1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Freising

Wintermeister FC Neufahrn: Teamgeist als Erfolgsrezept

Erstellt:

Kommentare

Portraitfoto von Trainer Andreas Voggt.
Trainer Andreas Voggt (32) will die Mannschaft zurück in die Kreisklasse führen. © FCN

Die Fußballer des FC Neufahrn überwintern in der Erdinger A-Klasse 7 auf Rang eins. Der Erfolg ist zurückgekehrt – und dafür gibt es vor allem einen Grund.

Neufahrn – Sie sind mit dem Ziel angetreten, als Absteiger einen Platz im oberen Tabellenfeld zu belegen. Und diese Vorgabe haben die Fußballer des FC Neufahrn in der Erdinger A-Klasse 7 mehr als erfüllt: Zum Jahresende steht der FCN nach elf Siegen aus 15 Spielen bei nur einer Niederlage auf Rang eins. Verfolger Langengeisling II folgt zwar mit nur einem Zähler Abstand – dahinter klafft aber bereits eine deutliche Lücke.

FCN-Trainer Andreas Voggt freut sich über die Zwischenbilanz und betont: „Jetzt wollen wir natürlich bis zum Ende ganz oben bleiben.“ Der gute Teamgeist sei einer der Hauptgründe für die starken Leistungen gewesen: „Spieler haben sogar ihre Urlaube verschoben und Geburtstage hinten angestellt. Das ist für A-Klassen-Fußballer keineswegs selbstverständlich.“ Außerdem herrsche in Neufahrn gerade eine neue Euphorie: Seien in der Vorsaison manchmal nur zehn Zuschauer zu den Partien gekommen, so habe sich die Zahl etwa beim Duell mit Schwaig II auf nahezu 100 erhöht. „Das ist kein Vergleich mehr, die Leute pushen uns richtig“, freut sich Voggt über das Interesse an seiner Mannschaft, die er zusammen mit Andreas Fritsch trainiert.

Vollgas bis zum Schluss

Der starke Zusammenhalt im Team zeige sich auch während der Partien: „Die Jungs geben bis zum Schluss Gas und glauben an sich“, erklärt Voggt und zieht noch einmal das Match gegen Schwaig II Anfang November heran: Da lag der FCN bis zur 83. Minute mit 1:2 zurück und gewann am Ende noch mit 3:2. „Das hätte das Team im vergangenen Jahr nie geschafft.“

Portraitfoto von Stürmer Tufan Cicek.
Stürmer Tufan Cicek (19) führt die Liga-Torjägerliste mit 14 Treffern an. © FCN

Klarer Fall: Die Neufahrner wollen den Abstieg vergessen machen und wieder hoch in die Kreisklasse. Laut Voggt gibt es aber keinen Druck seitens des Vereins. „Natürlich wäre der Wiederaufstieg gerne gesehen, er ist aber keine Pflicht.“ Zumal es sein Team in den restlichen Spielen schwerer haben könnte: „Jeder kennt uns jetzt und will uns schlagen.“

(Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem regelmäßigen Freising-Newsletter.)

Keine Winterneuzugänge geplant

Deshalb planen Voggt und Fritsch eine intensive Vorbereitungsphase, die mit Jumping oder Fitness-Yoga-Einheiten durchaus auch abwechslungsreich sein soll. Die Konzentration dürfte dabei auf der Defensive liegen, denn vorne klappt alles bestens: Tufan Cicek (14 Tore) und Kevin Ogbebor (13) stehen ganz oben in der Torschützenliste, und Timo Seber konnte sich auch bereits über sieben Treffer freuen. Voggt: „Mein Kollege und ich sind aber mit dem Ziel angetreten, dass hinten die Null stehen soll. Bei 21 Gegentoren gibt es da noch deutlich Verbesserungsbedarf.“ Zumal die meisten aus eigenen Fehlern resultierten: „Die Spieler ärgern sich noch mehr als wir. Sie sind aber größtenteils noch sehr jung. Deshalb ist es verständlich, dass noch nicht alles klappt.“

Mit dem Kader ist Voggt zufrieden. Neuzugänge solle es im Winter nicht geben – und positiv sei insbesondere: „80 Prozent haben bereits ligaunabhängig für die nächste Saison unterschrieben.“

Bernd Heinzinger

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Freising finden Sie auf Merkur.de/Freising.

Auch interessant

Kommentare