Sensationelle Wendung bei Football Leaks: FC Bayern verhinderte angeblich Superliga

Sensationelle Wendung bei Football Leaks: FC Bayern verhinderte angeblich Superliga
+
Schiedsrichter Önder Kücük aus Fürstenfeldbruck war bei einigen Meinungsverschiedenheiten durchaus gefragt. 

SCM-Reserve mit viertem Sieg im vierten SPiel

5:2 gegen Puch! Maisach II rollt durch die B-Klasse

  • schließen

Die zweite Mannschaft des SC Maisach rauscht erst mal weiter im Expresstempo durch die B-Klasse. Mit dem 5:2 (4:1) gegen den SV Puch, der seine erstes Partie dieser Saison überhaupt bestritten hatte, blieb die Bilanz des SCM blütenrein. Im vierten Spiel gelang der vierte Sieg.

Durch die Treffer von zweimal Florian Herda sowie Patrick Brauman, Markus Schneider und Louis Stehle schraubten die Gastgeber die eigene Offensivbilanz auf 25 Treffer. Puchs Spielertrainer Florian Hösch und Baris Özkan bescherten ihrem Team nicht nur eine Ergebniskosmetik, sondern ließen Maisachs Trainer Robert Heiß doch noch ein Haar in der Suppe finden.

„Gerade bei so einem klaren Sieg sind die beiden Gegentore ärgerlich“, kritisierte Heiß Unkonzentriertheiten seiner Defensivabteilung, die freilich auch in anderen Szenen zu erkennen waren, aber da ohne Folgen blieben. Ansonsten sei er mit der Einstellung seiner Mannschaft sehr zufrieden gewesen: „Wir haben deshalb verdient gewonnen, auch in dieser Höhe“, betonte Heiß. So könne es gerne weitergehen.

Sein noch mitspielender Pucher Kollege Florian Hösch verwies indes auf die fehlende Spielpraxis seiner Mannschaft. „Man hat halt einfach gemerkt, das die Maisacher bereits voll im Fluss sind“, sagte Hösch, der dies jedoch als Feststellung, aber ausdrücklich nicht als Entschuldigung gewertet wissen wollte. Es sein halt einfach auch Pech gewesen, dass man gleich auf den Tabellenführer gestoßen sei.

So wollte Hösch den Stab über seine Mitspieler nicht vollends brechen. Denn ihr Bemühen, dass zu ein paar Chancen führte, war zu erkennen. In der Phase nach dem zweiten Treffer hatten sich die Pucher für ein paar Minuten sogar mehr Spielanteile verschafft. Neben den beiden Torschützen wusste sich da vor allem der wuchtige Bekim Terderci Geltung zu verschaffen. Er sehe zwar noch Luft nach oben, so Hösch. „Doch für den Anfang war die spielerische Leistung schon in Ordnung.“

Gleiches lässt sich zu der Leistung von Önder Kücük sagen. Der Fürstenfeldbrucker Schiedsrichter, der vor gut zwei Jahren nach den Worten „Herr Lehmann, zu mir“ den Ex-Nationalspieler in einem Gaudispiel vom Platz gestellt hatte, griff in der 84. Minute bei den Kickern Stehle aus Maisach und dem Pucher Hösch zu einer ähnlichen Wortwahl. Die ließ zudem in Mimik und Tonwahl keinen Widerspruch duldete. Zum Roten Karton gab es diesmal für Kücük keine Veranlassung. Doch eine kurzzeitige Rudelbildung war mit zwei Gelben Karten schnell im Keim erstickt. 

Statistik zum Spiel

Maisach II: Spicker, Amann, Schamberger, Schorer, Bunzel, Schuster, Brauman, Herda, Schneider, Stehle, Dikici (weiter eingesetzt: Gistl, Lang, Scherer)
Puch: Zieglmeier, Lobbes, Wohlfahrt, Heißmann, Pöhler, Golenia, Terderci, Mutanzila-Nawej, Hösch, Weiser, Özkan (weiter eingesetzt: Hartmann)
Schiedsrichter: Önder Kücük (Fürstenfeldbruck)
Tore: 1:0 Herda (17.), 2:0 Brauman (22.), 3:0 Stehle (Elfmeter, 31.), 3:1 Özkan (33.), 4:1 Schneider (44.), 4:2 Hösch (64.), 5:2 Herda (72.) Gelbe Karten: Dikici, Gistl, Stehle, Heißmann, Hösch, Pöhler Zuschauer: 30

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jesengwang hält Anschluss an Nichtsabstiegsplätze - Gernlinden mit Schützenfest
Lediglich drei Nachholspiele standen in der A-Klasse noch auf dem Programm. In der Gruppe 1 punkteten die Kellerkinder aus Jesenwang und Malching. In Gruppe 2 feierte …
Jesengwang hält Anschluss an Nichtsabstiegsplätze - Gernlinden mit Schützenfest
Geiselbullach verliert Spiel und Anschluss an Spitze - Wildenroth unterliegt
FSV Aufkirchen - SpVgg Wildenroth 2:1 (1:0) – Im Kampf um die Nichtabstiegsplätze haben die Aufkirchner den Wildenrothern einen Dämpfer verpasst.
Geiselbullach verliert Spiel und Anschluss an Spitze - Wildenroth unterliegt
„Ein langer Ball, ein Hakerl, Tor für Oberalting“: Gröbenzell auf Abstiegsplatz
Der SC Gröbenzell überwintert auf einem direkten Abstiegsplatz. Gestern verloren die Gröbenbacher beim TSV Oberalting mit 2:4 (1:3).
„Ein langer Ball, ein Hakerl, Tor für Oberalting“: Gröbenzell auf Abstiegsplatz
7:3! Fürstenfeldbruck gibt deutliches Lebenszeichen im Abstiegskampf von sich 
Der SC Fürstenfeldbruck gab im letzten Spiel des Jahres ein gewaltiges Lebenszeichen von sich. Mit 7:3 gelang der Mannschaft von Trainer Saki Kiourkas bei Herakles SV …
7:3! Fürstenfeldbruck gibt deutliches Lebenszeichen im Abstiegskampf von sich 

Kommentare