1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Fürstenfeldbruck

A-Klasse 2/3: Oberweikertshofen III, Landsberied und Emmering II gewinnen Nachholspiele

Erstellt:

Von: Thomas Benedikt

Kommentare

Liefen die meiste Zeit hinterher: Der TSV Jesenwang (weiße Trikots) fand im Heimspiel gegen die dritte Mannschaft des SC Oberweikertshofen erst spät in die Spur.
Liefen die meiste Zeit hinterher: Der TSV Jesenwang (weiße Trikots) fand im Heimspiel gegen die dritte Mannschaft des SC Oberweikertshofen erst spät in die Spur. Foto: Peter Weber © Peter Weber

Kuriosum am Nachhol-Spieltag: In allen drei Partien in den A-Klassen stand es zur Pause 2:0. Am Ende ließ sich keines der in Führung liegenden Teams noch das Spiel aus der Hand reißen.

A-Klasse 2

TSV Jesenwang - SC Oberweikertshofen III 1:3 (0:2) – Zu spät ist der TSV Jesenwang gegen den SC Oberweikertshofen III ins Spiel gekommen. Erst in der 80. Minute konnten auch die Gastgeber einmal jubeln. Das Tor von Michael Schmid war allerdings nicht mehr als ein Ehrentreffer. Denn zu dem Zeitpunkt lagen die Gäste bereits mit 3:0 in Führung. Simon Mayr (26.) und Moritz Wizani (42.) hatten in der ersten Halbzeit für den SCO getroffen. Und Mayr war es auch, der direkt nach Wiederanpfiff mit dem 3:0 (46.) alle Pläne der Jesenwanger zunichte machte, die Begegnung noch einmal zu drehen.

FC Landsberied - SV Mammendorf II 5:2 (2:0) – Der FC Landsberied setzt seinen Weg in Richtung Aufstiegsrunde unbeirrt fort. Im Nachholspiel gegen Mammendorfs zweite Garde ließ die Mannschaft von Wolfgang Reinhardt überhaupt nichts anbrennen. Ein Doppelschlag binnen drei Minuten hatte die Gastgeber auf die Siegerstraße gebracht. Erst David Peters per Elfmeter (16.) und dann Lukas Bals (18.) sorgten schon bis zur Pause für klare Verhältnisse. Und spätestens nach den Toren von Max Bals (55.) und Lukas Bals (63.) war die Partie endgültig gelaufen. Zwar betrieben die Gäste dank eines Doppelpacks von Bernd Müller (75. und 79.) nochmal etwas Ergebniskosmetik. Doch den Schlusspunkt setzte mit Max Bals (90.) wieder ein Landsberieder.

A-Klasse 3

FC Emmering II - TSV Gernlinden 3:0 (2:0) – Einen souveränen Start-Ziel-Sieg hat die zweite Mannschaft des FC Emmering am Dienstagabend gegen den TSV Gernlinden gefeiert. Mann des Tages bei den Gastgebern war Tim Schäfer. Der Emmeringer Offensivmann sorgte mit seinen beiden Toren (21. und 38.) bereits zur Halbzeitpause für die Vorentscheidung. Den dritten Treffer des Tages überließ er allerdings dann einem Mannschaftskollegen. Vincent Leopold beseitigte mit seinem Tor (55.) alle Rest-Zweifel an einem Emmeringer Heimsieg. (Thomas Benedikt)

Auch interessant

Kommentare