+
Hart umkämpft war die Begegnung zwischen Puchheim und Wildenroth.  

A-Klasse 2 Zugspitze: kompakt

SpVgg Wildenroth II gibt einLebenszeichen von sich - SC Wörthsee dreht Partie

  • schließen

Fünf Kellerkinder aus dem Landkreis waren im Einsatz. Am Ende war Emmering der lachende Fünfte. Der FCE verschaffte sich mit einem Sieg gegen Gröbenzell Luft.

SV Puchheim - SpVgg Wildenroth II 2:2 (2:1) 

Nach fünf Pleiten in Folge konnten die Wildenrother zwar wieder einmal punkten – obwohl sich die Teams nur am Spielfeldrand aufwärmen konnten, da alle Nebenplätze gesperrt waren. Die Gäste bewiesen Moral und konnten zweimal einen Rückstand egalisieren. Josef Huber gleich das Puchheimer 1:0 durch Sebastian Cloes aus, Andreas Hackl gelang aus dem Gewühl das 2:2, nachdem Sebastian Steer den SV erneut in Führung gebracht hatte. „Unterm Strich ist es verdient und psychologisch wichtig, dass wir mit einem Punktgewinn in die Winterpause gehen“, sagte Wildenroths Michael Reischl.

FC Emmering II - SC Gröbenzell II 1:0 (1:0)

Eine umstrittene Ampelkarte gegen Emmerings Henning Fuchsberger machte die Partie noch einmal spannend. FC-Coach Stefan Hebding monierte, dass die erste Verwarnung gegen seinen Spieler unberechtigt war. Fuchsberger hatte einen Freistoß nicht ausgeführt, weil ein Emmeringer verletzt am Boden lag, Schiri Wolfgang Bertol aus Gauting hatte das als Zeitspiel gewertet. Nach einer starken ersten Halbzeit mit dem Tor durch Michael Zehentner machten sich die Hausherren das Leben aber auch selbst ein wenig schwer. „In der zweiten Halbzeit waren wir richtig schlecht“, sagt Hebding. Weil Gröbenzell sich aber dennoch keine zwingende Chance erarbeitet habe, sei der Sieg trotzdem verdient.

SC Wörthsee - ASV Biburg 2:1 (0:1)

Biburg bleibt der Abstiegszone weiter gefährlich nahe. Am Wörthsee reichte es nicht zu einem zählbaren Erfolg – trotz einer 1:0-Führung bis sechs Minuten vor Schluss. Patrick Sy hatte den Treffer erzielt. Doch in der 86. Minute schafften die Hausherren den Ausgleich. Als alle schon mit einem Remis rechnete, trafen die Wörthseer in der Nachspielzeit noch einmal.   

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SV Kottgeisering verlängert Vertrag mit Uwe Slowik
Bereits vorzeitig hat Trainer Uwe Slowik seinen Vertrag beim Fußball-B-Klassisten SV Kottgeisering verlängert. Im ersten Jahr beim SVK schaffte Slowik mit der Mannschaft …
SV Kottgeisering verlängert Vertrag mit Uwe Slowik

Kommentare