+
Zweikämpfe wie hier beim Ü32-Spiel zwischen dem TSV Türkenfeld und der SG Wildenroth wird es frühestens im September wieder geben.

Wegen Corona

AH-Fußball: Keine Saison für die Oldies?

  • vonDieter Metzler
    schließen

Ob die Alt-Herren-Fußballer (AH) auf ihre Meisterschaftsrunden heuer verzichten müssen, steht noch in den Sternen.

Landkreis – Die AH-Saison, die bei den Oldies von Ü32 bis Ü60 normalerweise von März/April bis in den Oktober hinein verläuft, wurde vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) aufgrund der Corona-Pandemie zunächst einmal für alle Altersgruppen erst gar nicht angepfiffen. Eine Liga wurde bereits komplett abgesagt.

So steht auch auf der Homepage von Bezirks-Senioren-Spielleiter Anton Jagdhuber (München) seit 13. Mai lediglich, dass auch für die Oldies ein eingeschränktes Fußballtraining wieder erlaubt ist, der Spielbetrieb aber bis 31. August eingestellt ist. Über die Möglichkeiten eines Spielbetriebs ab September wird Jagdhuber mit seinen vier Spielgruppenleitern zu gegebener Zeit in Abstimmung mit dem BFV beraten

„Vorher irgendwelche Ideen zu veröffentlichen, die dann womöglich hinfällig sind, das bringt nichts“, sagt dann auch der Puchheimer Spielgruppenleiter Horst Mukof, der Ansprechpartner für die Senioren C (Ü45) und die Ehrenliga-Teams ist.

Kleinfeldrunde ist bereits abgesagt

Bruno Spang, Manager der Ü60-Mannschaft des TSV Alling, berichtet, dass bis zum 31. August erst einmal alle Begegnungen abgesagt sind. „Sollte es wider Erwarten früher losgehen, dann ist gegebenenfalls eine Einfachrunde vorgesehen. Vielleicht auch nur ein Turnier oder eine Pokalrunde.“

Die Kleinfeldrunde der Münchner Ehrenliga (Ü50) wurde dagegen für heuer komplett abgesagt. Ehrenliga-Kleinfeldleiter Klaus Mayer begründete die Aussetzung der Runde damit, dass die Durchführung einer geänderten Kleinfeldrunde aufgrund der dann fortgeschrittenen Jahreszeit (Dunkelheit) nicht mehr möglich sei – Hintergrund ist die beschlossene Unterbrechung der Spielzeit bis Ende August.

Roland von Kumanth, mitspielender Vorstand des im Dezember 2018 neu gegründeten FC Fürstenfeldbruck, bedauerte, dass die Ü40-Mannschaft, die im Vorjahr Bayerischer Meister wurde, zum diesjährigen Ligabetrieb auf dem Großfeld noch keinerlei Informationen erhalten hat. Kumanth: „Wir wissen nicht, ob überhaupt heuer noch einmal der Spielbetrieb aufgenommen wird.“

Auch interessant

Kommentare