Rettet sich der FC Eichenau in der Kreisliga? 
+
Rettet sich der FC Eichenau in der Kreisliga? 

Relegationsspiele um die Kreisliga gegen SV Igling

Alles oder nichts! FC Eichenau will Absturz in Kreisklasse vermeiden

  • vonDirk Schiffner
    schließen

Für den FC Eichenau ging es furios los zu Beginn der vergangenen Kreisliga Saison. Nun, am Ende der Saison muss man sich in der Relegation für einen Startplatz in der neuen Saison beweisen. 

Vor knapp zehn Monaten war der FC Eichenau als Aufsteiger in der Kreisliga so richtig durchgestartet. Doch dann ließen die Durchmarschierer, die erst im Jahr zuvor aus der A- in die Kreisklasse aufgestiegen waren, gewaltig Federn. In der Rückrunde wurde die Elf des einstigen Meistermachers Uwe Schaller nach unten durchgereicht. Heute um 18.30 Uhr steht nun vor heimischer Kulisse das erste von zwei Relegationsspielen gegen den Zweiten der Kreisklasse 4, dem SV Igling, an. Das Rückspiel ist am Samstag, 14.30 Uhr, bei der Elf im Landkreis Landsberg.

Die Iglinger sind wahre Relegations-Profis. In den vergangenen drei Jahren mussten sie stets in die Saisonverlängerung. 2016 schaffte Igling ähnlich wie Eichenau den Aufstieg von der A- in die Kreisklasse. Zwölf Monate später folgte der nächste Triumph, als Günzlhofen mit 0:5 aus der Kreisliga geschossen wurde. Doch die Kreisliga war dann doch eine Nummer zu groß. In der Relegation 2018 verlor Igling gegen die Reserve des TSV Landsberg mit 1:2. Ironie des Schicksal: Die Lechstädter sind aktuelle Kreisliga-Absteiger.

Unter dem neuen Spielertrainer Patrick Starker setzte sich Igling heuer wieder hinter Dauerrivale und Direktaufsteiger FC Weil als Kreisklasse-Vize durch. Dass just der Meister am letzten Spieltag mit 6:2 vom Feld geballert wurde, hatte zwar nur statischen Wert, diente aber zur Relegations-Motivation. Respekt hat Schaller vor Iglings Sturm-Assen Michael Scherdi (16 Tore) und Florian Buchner (15). Verzichten muss Eichenaus Trainer auf Tom Werner, Daniel Städtler und vor alllem den als Denker und Lenker auf dem Platz geltenden Kapitän Robert Schliszio. Alle drei sind bereits in Urlaub. Ferner fehlt der verletzte Julian Busch. Er hat sich kurz vor Saisonschluss das Syndesmoseband gerissen hat.

Auch interessant

Kommentare