+
29 Tore in drei Spielen und nur ein Gegentor. Die Maschine der Oldies aus Fürstenfeldbruck läuft.

Alt-Herren kompakt

Oldie-Fußballer des FC Fürstenfeldbruck öffnen ihre Torfabrik erneut

  • schließen

Die Oldies des FC Fürstenfeldbruck mussten zwar ihren ersten Treffer hinnehmen, konnten aber erneut neunmal treffen. Auch in den anderen Alt-Herren-Partien fielen viele Tore.

Ü32 Kreisliga

TSV Türkenfeld – SG Stockdorf 1:2 (0:1) – Im dritten Pflichtspiel kassierte der TSV die zweite Niederlage. „Unfassbar, dass wir dieses Spiel verloren haben“, erklärte Teamsprecher Dominik Herb. Aber vor dem Tor stellen sich seine Oldies momentan einfach zu umständlich an. Ein umstrittener Strafstoß kurz vor der Pause brachte sie auf die Verliererstraße. Thomas Dillinger gelang nach einer knappen Stunde zwar der Ausgleich, doch die Gäste schlugen schon fünf Minuten später zurück, als der Ball aus 25 Metern hinter Torwart Robert Zagler einschlug. Trotz hochkarätiger Chancen durch Herb, Pit Riedenauer und Alois Jurendic wollte der verdiente Ausgleich aber nicht mehr fallen.

Kreisklasse

SG Wildenroth - MTV Berg 4:1 (3:1)– Die Führung von Mike Holzleitner konnten die Gäste noch ausgleichen. Vor der Pause brachten aber Holzleitner und Nino Maier die SG mit zwei Treffern erneut in Front. Sami Hoti machte fünf Minuten vor dem Ende den Sieg endgültig perfekt.

SG Starnberg - SG Unterpfaffenhofen 2:8 (0:3)– Mit einem Kantersieg im zweiten Saisonspiel kehrten die Gäste vom Starnberger See zurück. Hilmar Kandler und Florian Pietsch (2) sorgten schon vor der Pause für eine Vorentscheidung. Den Rest erledigten Gerd Müller (2), Oguz Gökce (2) und Martin Kastenberger.

A-Klasse

FSV Eching - FC Eichenau 4:0 (3:0)– Noch nicht angekommen in der Saison sind die Starzelbacher. Nach dem mageren 1:1 zum Auftakt gegen Wielenbach bahnte sich in Eching die Niederlage bereits nach einer Viertelstunde an.

VfL Egenburg - SG Olching 2:1 (0:0) – Nach torlosem ersten Durchgang gelang zwar in der zweiten Halbzeit Nazmi Kryeziu das 1:1. Zehn Minuten vor Schluss kassierte Olching das zweite Gegentor.

Ü40 Kreisklasse

FC Fürstenfeldbruck - Hansa Neuhausen 9:1 (5:0) – Die Torfabrik mausert sich zum Schreckgespenst. Im dritten Spiel musste der neu gegründete Kreisstadtverein zwar das erste Saison-Gegentor hinnehmen, aber bei insgesamt 29 Toren in drei Spielen ist das nur ein kleiner Schönheitsfleck auf der bisher weißen Weste. Erneut schlugen Anton Preitsameter (3), Christian Obermeier (2), Hasan Emanet, Thomas Griesgraber Martin Lankes und Thomas Stehle zu.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SC Unterpfaffenhofen feiert gelungenen Saisonauftakt
Ein verwandelter Strafstoß von Michael Krüger musste herhalten, damit der SC Unterpfaffenhofen einen gelungenen Saisonstart am Samstag beim Aufsteiger SC …
SC Unterpfaffenhofen feiert gelungenen Saisonauftakt
SC Oberweikertshofenverpatzt Saisonauftakt gegen Hertha München
Neue Saison, neue Liga, altes Leid: Der SC Oberweikertshofen hat den Start in die Bezirksliga verpatzt.
SC Oberweikertshofenverpatzt Saisonauftakt gegen Hertha München
SC Olching wartet noch auf den ersten Saisonsieg
Nach drei Spieltagen wartet der SC Olching noch immer auf den ersten Saisonsieg. Zum Abschluss der englischen Woche verlor der SCO auch gegen VfB Durach.
SC Olching wartet noch auf den ersten Saisonsieg
Für Upfer Buam war Pokal-Blamage nur ein Ernstfall-Experiment
Nach dem blamablen 0:4-Pokal-Aus gegen die drei Klassen tiefer spielende Elf aus Stockdorf ging Trainer Victor Medeleanu mit seiner Elf hart ins Gericht und sprach ihr …
Für Upfer Buam war Pokal-Blamage nur ein Ernstfall-Experiment

Kommentare