Verena Huber ist Puchheims Top-Torjägerin.
+
Verena Huber ist Puchheims Top-Torjägerin.

Nur den Gröbenzeller Frauen gelingt am Wochenende ein Dreier

Damen Fürstenfeldbruck: Überackers Siegesserie reißt im sechsten Spiel

  • VonDieter Metzler
    schließen

Lediglich dem SC Gröbenzell gelingt bei den Damen im Landkreis Fürstenfeldbruck ein Sieg. Die Bzirsliga- und A-Klasse-Teams verlieren hingegen.

Fürstenfeldbruck– Einen schwarzen Samstag erlebten die drei Vertreter aus dem Brucker Landkreis, die in der Bezirksliga auf Torejagd gehen: Alle drei Mannschaften kehrten erfolglos von ihren Auswärtsbegegnungen zurück.

Bezirksliga

ST Scheyern - FC Puchheim 5:2 (4:1)

Der Ausfall von fünf Stammkräften war nicht zu kompensieren, berichtet FCPTrainer Sascha Widemann. „In normaler Besetzung hätten wir wohl kaum Probleme bekommen.“ Neben drei verletzten und zwei, die noch arbeiten mussten, gesellte sich auch noch eine kranke Spielerin. Bereits nach einer guten Viertelstunde lief der FCP einem 0:4-Rückstand hinterher. Nach einer Notbremse und dem daraus resultierenden Platzverweis sowie einen von Verena Huber verwandelten Elfmeter zum 4:1 haben sich die FCP-Frauen zwar leichter getan, aber mehr als ein zweiter Treffer, erneut durch Huber, war nicht mehr drin.

FC Wacker München II - SC Unterpfaffenhofen 5:0 (3:0)

Von Duseltoren spricht SCUTrainer Volkmar Zborowski nach der siebten Saisonpleite des Aufsteigers. Es klingt zwar bei dem Ergebnis seltsam, aber der SCU-Trainer meint, seine Elf hätte durchaus ein Unentschieden verdient. Dass es einmal mehr nicht klappte, sei auch dem Umstand zuzuschreiben, dass die Upfer Madl an jedem Spieltag notgedrungen mit einer anderen Aufstellung antreten. „Wir ziehen die Saison durch, dann sehen wir weiter“, gibt sich Zborowski kämpferisch.

FC Oberau - RW Überacker 4:2 (2:1)

Es fing eigentlich optimal an für die Rot-Weißen aus Überacker. „Wir sind mit dem bisher schönsten Saisontor durch Anna Richter in Führung gegangen“, berichtet Trainer Andreas Fasching. Nach zwei gravierenden Fehlern drehten die Gastgeberinnen aber den Spieß um. Nach der Pause gelang Überacker in einer zehnminütigen Druckphase durch Johanna Draude der 2:2-Ausgleich. Postwendend allerdings kassierte RW den 2:3- Rückstand und wenig später nach einem Lattenabpraller noch das 2:4. „In der Summe geht der Sieg für Oberau in Ordnung, weil wir uns mehrFehler leisteten“, muss Fasching feststellen.

Kreisliga

SC Gröbenzell - SV Haunshofen 1:0 (0:0)

Trotz erheblicher Aufstellungssorgen, die Trainer Stephan Franke einmal mehr beschäftigten, gelang seinen SCG-Frauen der zweite Saisonsieg. Nachdem die Begegnung lange ausgeglichen war, krönte Elena Vogg einen Alleingang mit dem alles entscheidenden Treffer (20.). In der zweiten Halbzeit hätten die Gröbenzellerinnen durchaus noch ein, zwei Treffer drauflegen können. Die Chancen dazu hatten sie, doch sie blieben allesamt ungenutzt.

A-Klasse

SV Prittriching - SG Aich/ Aufkirchen 5:0 (4:0)

Immer noch auf das erste Erfolgserlebnis wartet die von Georg Sigl trainierte Spielgemeinschaft aus Aich/Aufkirchen. Auch im vierten Anlauf wurde es nichts mit dem ersehnten Sieg. „In der ersten Halbzeit haben wir alle Tugenden vergessen“, berichtete Sigl. „Zu weit weg vom Gegner, kein Zweikampfverhalten, fehlende Laufbereitschaft“, musste der Übungsleiter bei seinen Mädels feststellen. Und so war die Entscheidung schnell gefallen. Bereits nach 25 Minuten liefen die Gäste einem 0:4-Rückstand hinterher. (Dieter Metzler)

Auch interessant

Kommentare