1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Fürstenfeldbruck

Nicht nur auswärts, sondern auch auf Kunstrasen eine Macht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Trotz des Sieges nicht ganz zufrieden: Günter Bayer.
Trotz des Sieges nicht ganz zufrieden: Günter Bayer. © Peter Weber

Der SC Oberweikertshofen siegt in Penzberg. So richtig zufrieden ist Trainer Bayer aber nicht.

Oberweikertshofen – Wieder einmal auswärts gewonnen, wieder einmal auf Kunstrasen. Beim 3:1 (1:0) in Penzberg musste der SC Oberweikertshofen zum wiederholten Male in der Fremde auf dem künstlichen Geläuf ran. Ein großer Fan davon ist SCO-Coach Günter Bayer aber trotz der Erfolge nicht. Er meinte trocken: „Ich habe in gutes Spiel gesehen – leider wieder Kunstrasen.“

Aber wie so oft ließen sich die Weikertshofener von den anderen Voraussetzungen, die auf dem mittlerweile schon fast gewohnten Untergrund herrschen, nicht lange beeindrucken. Zwar legte Penzberg los wie die Feuerwehr – aggressiv und angriffslustig. „Aber damit hatte ich gerechnet“, sagt Bayer.

Penzberg zur Pause geschockt

Nach einer guten Viertelstunde bekam seine Mannschaft das Spiel dann aber besser in den Griff und ging kurz vor der Pause durch Ivan Petrovic mit 1:0 in Führung. Vielleicht war es der oft zitierte „psychologisch günstige Zeitpunkt“. Die Penzberger zeigten sich vom Pausenrückstand jedenfalls geschockt und konnten keinen Druck mehr entwickeln.

Anders die Weikertshofener, die sich nach einer guten Stunde Chancen im Minutentakt erarbeiteten – davon aber auch viele liegen gelassen haben. Erst Osman Yontar gelang mit einer feinen Einzelleistung das 2:0.

Für viele im Stadion die Vorentscheidung. Für Günter Bayer nicht. „Ich hatte schon noch Angst, weil wir zuvor so viele Chancen ungenutzt gelassen haben“, sagte er. Und prompt kam Penzberg keine zehn Minuten später noch einmal auf 1:2 heran. Bayer: „Aber zu zum Glück sind wir schnell zurückgekommen.“ Und zwar in Person von Maximilian Schuch, der die Partie entschied. ANDREAS DASCHNER

Auch interessant

Kommentare