1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Fürstenfeldbruck

Der SV Kottgeisering verlängert vorzeitig mit Trainer Uwe Slowik

Erstellt:

Kommentare

Uwe Slowik, Trainer beim SV Kottgeisering.
Uwe Slowik, Trainer beim SV Kottgeisering. © Dieter Metzler

Uwe Slowik bleibt noch länger beim SV Kottgeisering. Der Verein hat seine Zusammenarbeit mit dem Trainerfuchs bis 2024 verlängert.

Kottgeisering – Eigentlich läuft der Vertrag von Trainer Uwe Slowik beim SV Kottgeisering noch bis zum Saisonende 2022. Doch schon jetzt haben sich der Vorstand, die Abteilungsleitung und Slowik vorzeitig auf eine Verlängerung bis zum 30. Juni 2024 geeinigt.

Zur vorzeitigen Vertragsverlängerung meinte Fußball-Abteilungsleiter Michael Kiser: „Mannschaft, Vorstand und auch die Abteilungsleitung sind mit Uwe sehr zufrieden. Sowohl als Trainer als auch menschlich.“ Slowik habe sich während der Corona-Pause auch anderweitig im Verein eingebracht mit Arbeiten, die eigentlich nicht zu einem Trainerjob gehören, wie beispielsweise Rasenmähen der Plätze.

Mit dem SVK auf- und abgestiegen

Slowik konnte nach erfolgreicher Zeit beim SC Oberweikertshofen, wo er die dritte Mannschaft nach zweimaligem Aufstieg in die A-Klasse führte, auch im ersten Jahr als Trainer in Kottgeisering erste Erfolge nachweisen. Er brachte den A-Klassen-Absteiger direkt zurück aus der B-Klasse. Allerdings musste die Mannschaft eine Saison später auch wieder absteigen.

Derzeit steht der SVK auf dem siebten Tabellenplatz in der B-Klasse. Gefahr, abzusteigen, besteht durch die Abmeldung der zweiten Mannschaft des TSV West vom Spielbetrieb in dieser Saison nicht mehr. (Dieter Metzler)

Auch interessant

Kommentare