+
Landsberieds neuer, vom FSV Aufkirchen gekommener Spielertrainer Florian Brandmair, sah Rot. 

Landsberied holt 0:2-Rückstand auf

Elf Gelbe Karten und zwei Platzverweise zwischen Alling und Landsberied

  • schließen

Ein im wahrsten Sinne des Wortes farbiges Kreisklassen-Match erlebten Landsberieds Zuschauer bei der vorgezogenen Heimpremiere ihrer wieder mal aufgestiegenen Fahrstuhl-Elf.

Landsberied/Alling – Beim 2:2 (0:2) gegen Alling am Dienstagabend ging es so richtig zu Sache. Erst brachte Landsberieds neuer Spielertrainer Florian Brandmair mit einem fulminanten Sonntagsschuss die Gastgeber wieder zurück ins Spiel, nachdem der FC zur Pause mit 0:2 hinten lag. Dann flog er in der 70. Minute nach einem Foulspiel mit der Roten Karte vom Platz. Dennoch gelang den Gastgebern in Unterzahl noch der Ausgleich.

Nach dem verpatzten Saisonstart vom Sonntag (Landsberied verlor in Olching mit 0:3, Alling gegen Günzlhofen mit 2:7) lieferten sich beide Mannschaften ein erbittertes Duell. Zumal Schiedsrichter Thomas Jansen (Althegnenberg) mit elf Gelben Karten, einer Gelb-Roten und einer Roten Karte viel Farbe brachte. Im ersten Durchgang war Alling stärker und belohnte sich mit Treffern von Kevin Jurinek und Christian Müller. Landsberied hatte Pech mit einem Aluminiumknaller. Als der aus Aufkirchen gekommene Brandmair dann aus 40 Metern mit einem Schuss ins Kreuzeck traf, war alles wieder völlig offen. Nun drückte Landsberied auf den Ausgleich, der zehn Minuten vor dem Ende durch Maxi Schindler gelang. Selbst als mit Max Bals ein zweiter Landsberieder sechs Minuten mit der Ampelkarte vorzeitig vom Platz musste, brachten die Hausherren in doppelter Unterzahl das Remis noch ins Ziel. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Fahrstuhl-Elf FC Landsberied siegt in Alling - Günzlhofen marschiert
Die Spiele der Kreisklasse 1 Zugspitze im Überblick.
Fahrstuhl-Elf FC Landsberied siegt in Alling - Günzlhofen marschiert
Böse Derby-Klatsche: Furioser SC Maisach schießt FC Eichenau ab
Zum Jahresausklang hat es der SC Maisach noch einmal so richtig krachen lassen. Das Team von Trainer Robert Heiß schoss beim Derby die Hausherren vom FC Eichenau mit 8:3 …
Böse Derby-Klatsche: Furioser SC Maisach schießt FC Eichenau ab
Lebenszeichen vom FC Aich: 3:2-Überraschungscoup gegen den TSV Peiting 
Nach acht Niederlagen in Folge und dem Aus von Trainer Wolfgang Reinhardt hat sich der FC Aich mit einem Heimsieg in die Winterpause gerettet.
Lebenszeichen vom FC Aich: 3:2-Überraschungscoup gegen den TSV Peiting 
Nicht schön, aber erfolgreich: SC Oberweikertshofen zwingt FC Weil in die Knie
Die Landesliga-Reserve des SC Oberweikertshofen II hat in die Erfolgspur gefunden.
Nicht schön, aber erfolgreich: SC Oberweikertshofen zwingt FC Weil in die Knie

Kommentare