Für Emmering ist die Pokalsaison beendet

  • schließen

Nach dem Punktgewinn zum Ligaauftakt in Wessling stand für den FC Emmering das Pokalspiel gegen den Kreisligisten aus Maisach auf dem Programm. Zu der Ausfallliste gesellten sich jetzt auch noch Schell und Wilhelm dazu. Im Gegensatz zum Wessling-Spiel begannen Heinrich, Schlosser N., Hattoukh, Schlosser St. und Barilov für Vogel, Schell, Trinkl, Wilhelm und Strauss.

Die Partie begann sehr zäh, auf sehr schwachem Niveau und beide Mannschaften hatten eine sehr hohe Fehlerquote. Nach 8 Minuten die erste Chance für die Gastgeber, doch Hattoukh schoss eine Ablage von Papadopoulos über das Tor. Nach 15 Minuten dann auch die erste Chance für Maisach. Heiß spielte am 16ner quer auf Jusic, doch der Schuss wurde von Heinrich gehalten.

Im Anschluss war Maisach spielbestimmender und erspielte sich ein paar Möglichkeiten. Heiß köpfte eine Flanke von Steinhart über das Tor und Jusic scheiterte mit seinem Schuss an Heinrich. in der 38. Minute dann die verdiente Führung für Maisach. Mittermayr wurde am Strafraum geblockt, doch Heiß nahm den zweiten Ball mit und lies Heinrich keine Abwehrchance.

Emmering versuchte jetzt gleich zu Antworten. Nach eine Ecke von Trinkl schoss Santoro den zweiten Ball aber zu zentral auf den Torhüter. Mit dem Pausenpfiff schoss Mittermayr noch eine Chance für Maisach über das Tor.

Die Gastgeber kamen dann besser aus der Halbzeit und versuchten Druck zu machen. Doch Lichtenstern schoss am Tor vorbei und Schlosser St. wurde im Strafraum gerade noch abgeblockt. Nach einer guten Viertelstunde kam Maisach wieder besser ins Spiel und übernahm wieder die Spielkontrolle, doch weiterhin waren auf beiden Seiten zu viele Fehler im Spiel.

In der 65. Minute dann eine Chance für die Gäste, doch Heinrich konnte den Schuss von Riedl nach einer Steinhart-Flanke parrieren. in der 67. Minute fiel die Entscheidung dann per Handelfmeter, den Jusic sicher verwandelte. In der Folge vergab Mittermayr noch zwei Chance um das Ergebnis zu erhöhen. In den letzten 10 Minuten dann noch zwei Möglichkeiten für Emmering um zu verkürzen. Ein Freistoss von Trinkl ging knapp am Tor vorbei und ein Schuss von Hattoukh wurde auf höhe des Elfmeterpunktes geblock. Danach war Schluss.

In einem von beide Seiten schwachen Spiel ging der SC Maisach als verdienter Sieger vom Platz. Auf Emmeringer Seite wäre man schon gerne noch eine Runde weiter gekommen, zum anderen kann man sich aber jetzt komplett auf die Liga konzrentieren, in der es ohnehin heuer viel ausgeglichener zugeht. Jetzt hat man 10 Tage Zeit sich auf das Spiel in Gauting vorzubereiten, wo man durch das 2:8 in der letzten Saison noch eine Rechnung offen hat.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trainer Markus Remlein: „Der Knoten scheint jetzt geplatzt“
Zwei Testspiele mit unterschiedlichem Ausgang hat der SC Olching hinter sich gebracht. Letzteres war ein erfolgreicher 7:1 Sieg gegen den SV Aubing. 
Trainer Markus Remlein: „Der Knoten scheint jetzt geplatzt“
TSV Moorenweis: Trainer-Duo kündigt Rücktritt zum Saisonende an
Beim Kreisligisten TSV Moorenweis haben die Trainer Branko Marcetic und Johannes Schöttl ihren Rücktritt zum Saisonende angekündigt.
TSV Moorenweis: Trainer-Duo kündigt Rücktritt zum Saisonende an
Erstes Erfolgserlebnis für den SC Olching
Mit dem 5:0 (0:0) beim Kreisligisten TSV Gräfelfing hat der SC Olching sein erstes Erfolgserlebnis in den Testspielen nach der Winterpause eingefahren.
Erstes Erfolgserlebnis für den SC Olching

Kommentare