1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Fürstenfeldbruck

„Noch einmal zusammengerissen“: FC Eichenau dreht in der zweiten Halbzeit auf

Erstellt:

Kommentare

Eroll Haziri erzielte einen Dopppelpack.
Eroll Haziri erzielte einen Dopppelpack. © FCE

Ein echtes Spektakel zum Saisonausklang lieferten die Kicker des FC Eichenau beim 4:3 (1:3)-Auswärtssieg in Landsberg.

Eichenau – Während die Starzelbacher im gesicherten Mittelfeld der Tabelle stehen und die Partie für sie damit bedeutungslos war, schielten die Landsberger immer noch mit einem Auge auf die Abstiegsränge und die übrigen Partien. Entsprechend motiviert gingen die Gastgeber zunächst zu Werke und zogen durch einen Doppelschlag binnen fünf Minuten von Tim Wilhelm und Alexander Wagner auf 2:0 davon.

Eroll Haziri verkürzte für Eichenau zwar auf 1:2, aber Landsberg legte noch vor der Pause durch einen von Alexander Wagner verwandelten Elfmeter nach. Alles sah da nach einem Sieg für die Gastgeber aus. „Im zweiten Durchgang haben wir uns aber dann noch einmal zusammengerissen und das Spiel gedreht“, berichtete Trainer Thomas Stehle. Zunächst brachte James Phebey die Starzelbacher in der 54. Minute wieder in Schlagweite. Doch dann bissen sich die Gäste eine halbe Stunde lang die Zähne an der Jahn-Abwehr aus. Bis schließlich noch einmal Haziri und Leonardo Bayer die Partie endgültig drehten.  (Dieter Metzler(

Auch interessant

Kommentare