Evakuierung läuft: Kreuzfahrtschiff wegen heftigem Sturm in Seenot - mehrere Verletzte

Evakuierung läuft: Kreuzfahrtschiff wegen heftigem Sturm in Seenot - mehrere Verletzte
+
Schiedsrichter Kofidis traf an diesem Nachmittag viele umstrittenen Entscheidungen. 

FC Emmering verspielt beinahe 4:0 Führung 

Schiedsrichter macht Emmeringer Sieg nochmal spannend 

  • schließen

Der FC Emmering verspielt gegen den TSV Türkenfeld eine 4:0 Führung, trifft schlussendlich aber doch noch zum 5:4 Siegtreffer. Im Fokus der Partie stand Schiedsrichter Kofidis. 

Seinen 63. Geburtstag hatte sich beim FC Emmering Vizepräsident Robert Bauer auch etwas unaufgeregter gewünscht. Neun Tore bekam er an seinem Jubeltag geschenkt, fünf von seinen Schützlingen. Doch die hatten gegen den TSV Türkenfeld bereits 4:0 geführt, ehe Schiedsrichter Chrisowalandis Kofidis (TSV West) ins Spiel kam, um den letztlichen 5:4-Sieg doch noch spannend zu machen. Zweimal Karol Kopec, Özcan Yildiz und ein Eigentor von Türkenfelds Lukas Wieland hatten alles nach einem Spaziergang für Emmering aussehen lassen. Doch dann hielt Kofidis dem Emmeringer 4:0-Schützen Yildiz die Ampelkarte unter die Nase. „Da hat er zweimal einen Satz interpretiert, der weder ihm gegolten hat, noch irgendwie beleidigend war“, sagt Emmerings Trainer Daniel Stapfer. Sandro Ciaramella verkürzte auf 1:4. Dann der nächste Aufreger. „Das 2:4 war nie im Leben drin“, sagt Stapfer. Kofidis gab den Treffer von Fabian Holzleitner trotzdem. Ebenso wie einen höchst umstrittenen Strafstoß, den Ciaramella zum 3:4 nutzte. In der zweiten Halbzeit konnte Benedikt Müller sogar ausgleichen, ehe Kopec mit seinem dritten Tor doch noch Emmerings Sieg besiegelte. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

FC Emmerings vierte Mannschaft steht vor dem Aus
Voller Stolz hatte Emmerings FC-Präsident Thomas Biersack vor zwei Jahren die Gründung einer vierten Mannschaft verkündet. So etwas gibt es nicht oft in Bayern.
FC Emmerings vierte Mannschaft steht vor dem Aus
Vorschauen: Unterpfaffenhofen will Bad Heilbrunner Erfolgsserie beenden
Acht Spieltage vor Saisonende stehen für die beiden Landkreisvertreter in der Fußball-Bezirksliga richtungsweisende Begegnungen auf dem Terminplan.
Vorschauen: Unterpfaffenhofen will Bad Heilbrunner Erfolgsserie beenden
"Kein Grund für Ausreden": Casola fordert Sieg gegen Gundelfingen
Gut eine Woche vor der Umstellung auf die Sommerzeit hat der SC Olching schon mal selbst an der Uhr gedreht. Nachdem in den bisherigen Landesliga-Spielzeiten bereits …
"Kein Grund für Ausreden": Casola fordert Sieg gegen Gundelfingen
„Kampf auf Biegen und Brechen“: Kiourkas fordert gegen Denklingen alles
Sowohl die gastgebenden Schlusslichter in Denklingen als auch die Vorletzten des SC Fürstenfeldbruck stehen am Sonntag, 15 Uhr, unter Erfolgsdruck.
„Kampf auf Biegen und Brechen“: Kiourkas fordert gegen Denklingen alles

Kommentare