1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Fürstenfeldbruck

Frauenfußball im Landkreis: SCU mit Sieg - SVS setzt sich knapp durch

Erstellt:

Kommentare

Im Anflug auf die Meisterschaft: Die Huglfingerinnen (in blauen Trikots, hier Leoni Kluge) waren nicht zu stoppen.
Im Anflug auf die Meisterschaft: Die Huglfingerinnen (in blauen Trikots, hier Leoni Kluge) waren von den Gästen aus dem Isarwinkel nicht zu stoppen. © gronau

Im Frauenfußball war einiges geboten. Der SC Unterpfaffenhofen gewann gegen den SG Lenggries mit 2:0. Der SV Sachsenkam setzt sich knapp mit 2:3 gegen Böbing durch.

Zwei Konter setzen die SG mit 0:2 k. o.

SC Unterpfaffenhofen – SG Lenggries/Gaißach 2:0 (0:0) – Den Gästen war bekannt, dass Unterpfaffenhofen mit Selina Bruckner eine absolute Ausnahmespielerin in ihren Reihen hat. Entsprechend defensiv sollte die Begegnung angegangen werden. Ein Zusammenprall von Bruckner mit Torhüterin Annalena Reber nach einer guten halben Stunde hatte schmerzliche Folgen für die Lenggrieserin: Sie wurde mit einer Platzwunde am Kopf ins Krankenhaus gebracht. Mit zunehmender Spielzeit kam die Isarwinkler Spielgemeinschaft immer besser ins Spiel und wurde mutiger, was den Gastgeberinnen allerdings auch mehr Räume für Konter ermöglichte. Zwei davon nutzte Bruckner (52./58.) zur 2:0-Führung für die Gastgeberinnen. Lenggries steckte nicht auf, wollte den Anschluss. Doch mehr als ein Lattenknaller von Christina Schnaderbeck sprang nicht heraus.  dh

SVS muss für den Dreier hart arbeiten

SG Böbing/Uffing – SV Sachsenkam 2:3 (1:3) – Auch im zweiten Spiel der noch jungen Kreisliga-Saison konnte Sachsenkam einen Dreier verbuchen. Es war allerdings ein hartes Stück Arbeit, bis der Sieg unter Dach und Fach gebracht war. Schon bald gelang Johanna Eberl (14.) die 1:0-Führung. Nach dem Ausgleichstreffer von Nicole Stich (27.) sorgten Christina Matheis (35.) sowie erneut Johanna Eberl (42.) für eine 3:1-Pausenführung der Gäste. Motiviert und mit der Absicht, einen Punkt zuhause zu behalten, gingen die Gastgeberinnen die zweite Hälfte an und machten viel Druck. Schon bald gelang Nicole Stich (59.) der Anschlusstreffer, und es wurde noch einmal richtig spannend. Sachsenkam verteidigte jedoch mit viel Geschick und brachte den knappen Vorsprung über die Zeit.  dh

Auch interessant

Kommentare