1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Fürstenfeldbruck

SpVgg Wildenroth: Spätes Siegtor bringt Frauen auf Aufstiegsplatz

Erstellt:

Kommentare

Der SV Adelshofen-Nassenhausen (rote Trikots) verliert sein Heimspiel gegen die SpVgg Wildenroth.
Der SV Adelshofen-Nassenhausen (rote Trikots) verliert sein Heimspiel gegen die SpVgg Wildenroth. © Peter Weber

Mit dem 3:2 (2:1)-Auswärtssieg in Adelshofen haben die Frauen der SpVgg Wildenroth den zweiten Tabellenplatz in der A-Klasse erobert und damit die Chance, direkt in die Kreisklasse aufzusteigen.

Wildenroth - Allerdings benötigt die SpVgg dabei die Schützenhilfe von der SG Aich/Aufkirchen, nachdem Wildenroth in Prittriching nicht angetreten war und die Punkte wohl vom Sportgericht den Gastgebern zugeschrieben werden.

Beim Nachholderby in Adelshofen am Mittwochabend wechselten sich in schöner Regelmäßigkeit die Mannschaften mit dem Toreschießen ab. Lisa Schmölzl brachte die Gäste aus Wildenroth nach einer guten Viertelstunde in Führung, die Adelshofens Alina Teschke zehn Minuten später ausglich. Doch nur drei Minuten später traf Adelaide Throm zur erneuten Gästeführung.

Drei Minuten waren im zweiten Durchgang gespielt, da schlug allerdings Alina Teschke ein zweites Mal zu und erzielte den 2:2-Ausgleich. Adelaide Throm wollte dem nicht nachstehen. Allerdings mussten die Mannschaft und Trainer Christian Throm bis neun Minuten vor dem Schlusspfiff von Schiri Peter Marsch (Mammendorf) auf den 3:2-Siegtreffer warten.  

Auch interessant

Kommentare