Kapitän Alexander Greif ist gegen Wolfratshausen wieder dabei.
+
Kapitän Alexander Greif ist gegen Wolfratshausen wieder dabei.

SCO-Kapitän ist bei Verfolgerduell in Wolfratshausen wieder dabei

Mit Alexander Greif an Bord will Oberweikertshofen auf Kurs bleiben

  • Andreas Daschner
    VonAndreas Daschner
    schließen

Wolfratshausen und Oberweikertshofen wollen in der Bezirksliga vorne mitspielen. Am Sonntag treffen die beiden Verfolger der Spitzengruppe aufeinander.

Oberweikertshofen – Wer hält sein Schiff auf Kurs Richtung Tabellenspitze? Diese Frage stellt sich beim Verfolgerduell, zu dem der SC Oberweikertshofen am Samstag, 14 Uhr, in Wolfratshausen antritt. Vorteil für den SCO: Sie haben den Kapitän wieder an Bord. Alexander Greif steht zumindest wieder im Kader. Ob es für einen Einsatz von Beginn an reicht, muss sich zeigen.

„Es ist gut, wenn der Kapitän wieder dabei ist“, sagt SCO-Coach Günter Bayer. Greif ist als spielender Co außerdem der verlängerte Arm des Cheftrainers. Und als solcher könnte er dazu beitragen, eine Forderung Bayers an die Mannschaft mit zu erfüllen: „Wir müssen wieder besser spielen als gegen Pöcking.“ Da hat der Dorfklub zwar 4:1 gewonnen, den Coach spielerisch aber nicht überzeugt. „Wir können das besser.“

Einfach werde die Aufgabe nicht, auch wenn Wolfratshausen bei Aufsteiger Denklingen verloren hat. Zum einen sei Denklingen ein sehr starker Neuling. Zum anderen werde Wolfratshausen alles daran setzen, mit einem Sieg an der Tabellenspitze dran zu bleiben. Bayer: „Mir wäre es fast lieber gewesen, sie hätten in Denklingen gewonnen.“ (Andreas Daschner)

Auch interessant

Kommentare