+
Die SCF-Verantwortlichen könne sich die Niederlage gegen Herakles nicht erklären

Spiel der Woche: Fürstenfeldbruck - Maisach

SCF gegen SCM: Ein Derby als (Alp-)Traum

SC Fürstenfeldbruck/SC Maisach - Für Athansios Mentis war es wie ein Traum: „Vor 31 Jahren spielten wir in der C-Klasse und Bruck in der Bayernliga, nun sind wir in der gleichen Liga“, so der Trainer und Präsident des SV Herakles.

Und das nach dem 7:4-Erfolg des Bezirksliga-Aufsteigers gegen den Landesliga-Absteiger SC Fürstenfeldbruck. Ähnliches könnte man heute von den Verantwortlichen des SC Maisach hören, vor ein paar Jahren noch wäre ein Lokalderby gegen Bruck höchstens im Pokal vorstellbar gewesen. Nun aber fährt man zum Punktspiel (18.30 Uhr) in die Kreisstadt, noch vor drei Jahren trennten drei Spielklassen die jetzigen Kontrahenten.

Schon das ist Brisanz genug. Dazu aber kommt, dass beide einen bösen Fehlstart hingelegt haben und aus dem Derby ein echtes Kellerduell geworden ist: Vorletzter gegen Letzter, auch wenn diese Platzierungen zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison noch wenig Aussagekraft haben. Erschreckend aber war es für den Brucker Trainer Michael Westermair schon, was er gegen Herakles erleben musste. 2:0 nämlich führte man bereits, ehe die Griechen bis zur Pause das Spiel drehten. Dass sie nach dem Wechsel dann sogar auf 7:2 davonziehen konnten, stellte den Coach vor ein Rätsel: „Ich habe keine Erklärung dafür. Neun, zehn Spieler standen völlig neben sich.“

Dass es nicht einfach werden würde, war nach dem Abstieg zu erahnen. Aber gleich so schwer? Nun steht man schon am zweiten Spieltag unter Druck, gegen einen zu hundert Prozent motivierten Nachbarn. Pessimisten sehen den SCF schon auf einem ähnlichen Weg, den gerade Starnberg genommen hat. Der einstige Konkurrent aus glanzvollen Bayernligatagen ist bis in die C-Klasse abgestürzt. Die Hoffnung, dass Bruck das nicht passiert, stützt sich vor allem auf die gute Jugendarbeit, damit will Sportchef Ugur Alkan mittelfristig die Rückkehr in die Landesliga schaffen. Aber Vorsicht, auch Starnberg hat auf seine starke Jugend gesetzt. Die aber hat sich, (zu?) gut ausgebildet, dann doch lieber höherklassig orientiert.

Text: Reinhard Hübner

FUSSBALL-AMATEURE

Die Amateurfußballseite erscheint jeden Mittwoch. Autor ist Reinhard Hübner, erreichbar unter komsport@t-online.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SC Olching: Gegner SV Egg an der Günz ist unberechenbar
Olching – Zwar ist der SV Egg an der Günz nur zwei Plätze vom SC Olching entfernt. Dennoch werden die Amperstädter im Heimspiel am Samstag, 15 Uhr, eine harte Nuss zu …
SC Olching: Gegner SV Egg an der Günz ist unberechenbar
Upfer Buam spielen zu Hause gegen Herakles
Germering – Der SC Unterpfaffenhofen hat am vergangenen Spieltag die vierte Pleite in Folge und damit einen weiteren Absturz in den unteren Tabellenbereich verhindert. …
Upfer Buam spielen zu Hause gegen Herakles
Krisen-Kicker vom SC Oberweikertshofen II müssen gegen FC Aich ran
Landkreis – Gleich zwei Lokalderbys stehen an diesem Wochenende auf dem Programm. Am Samstag, 18 Uhr, empfangen die Krisen-Kicker vom SC Oberweikertshofen II den FC …
Krisen-Kicker vom SC Oberweikertshofen II müssen gegen FC Aich ran
Gröbenzell zerlegt Emmering
Gröbenzell zerlegt Emmering

Kommentare