+
Ganz entspannt mit Töchterchen Emely verfolgte Hönisch die letzten Minuten in Oberweikertshofen. Zuvor hatte sich der Spielertrainer nach seinem zehnten Saisontor selbst ausgewechselt.

Hönischs letzes Tor: Prädikat wertvoll

SC Oberweikertshofen - Auch bei seinem letzten Spiel im Trikot des SC Oberweikertshofen hat der künftig bei der SpVgg Erdweg in der Kreisliga auf Torejagd gehende Florian Hönisch noch einmal unterstrichen, wie wertvoll er in den vergangenen fünf Jahren war.

Nach einem 0:2-Rückstand gegen die SpVgg Kaufbeuren erzielte der Spielertrainer mit seinem zehnten Saisontreffer den 1:2-Anschlusstreffer selbst und machte seinen Mitspielern ein letztes Mal deutlich, dass er auch in der für beide Mannschaften eigentlich unbedeutenden Partie den Platz zum Abschied nicht als Verlierer verlassen wollte. Nach dem 2:2-Ausgleich durch Mario Maric vier Minuten vor dem Abpfiff genoss Hönisch den Beifall der Menge, als er sich vorzeitig auswechselte.

Obwohl es für beide Mannschaften nur ums Prestige ging, boten sie zum Abschluss der Saison einen unterhaltsamen Fußballnachmittag. Die Gäste gingen bereits nach fünf Minuten durch einen Strafstoß in Führung und zeigten anfangs die engagierte Spielweise. Das wurde nach einer knappen halben Stunde mit dem 2:0 belohnt, als der zuvor beim Elfer schon erfolgreiche Maximilian Moll am langen Pfosten völlig frei war und sich das Toreck quasi aussuchen konnte. Vier Minuten später stand Hönisch bei einem Freistoß von Cenk Imsak dort, wo ein Torjäger stehen muss, und köpfte den Ball zum 1:2 ein.

Bis zum Pausenpfiff hätte der SCO, der nun mehr und mehr das Heft in die Hand nahm, locker den Ausgleich erzielen können. Die besten Chancen vergaben Fabian Friedl und Mario Maric. Vier Minuten vor dem Abpfiff sorgte Maric mit seinem Kopfballtor nach maßgenauer Flanke von Florian Tremmel dann doch noch für den insgesamt verdienten Endstand.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Aich trennt sich vom Trainer-Urgestein
Nun also doch: Nach der achten Kreisliga-Niederlage in Folge hat der FC Aich die Reißleine gezogen und sich von Trainer Wolfgang Reinhardt getrennt. „Im gegenseitigen …
FC Aich trennt sich vom Trainer-Urgestein
SC Unterpfaffenhofen-Germering behauptet sich im Derby gegen SC Gröbenzell
„Tore entscheiden letztlich Spiele“, meinte Unterpfaffenhofens Trainer Volkmar Zborowski nach dem überraschenden 4:3-Derbysieg seiner Aufsteiger-Mädels über den SC …
SC Unterpfaffenhofen-Germering behauptet sich im Derby gegen SC Gröbenzell
Sieg in Unterzahl: SC Oberweikertshofen III schreitet weiter voran
Die dritte Garde des SC Oberweikertshofen ist die Mannschaft der Stunde: In Hechendorf blieb das Team zum vierten Mal in Folge ungeschlagen – und das nach teils …
Sieg in Unterzahl: SC Oberweikertshofen III schreitet weiter voran
SpVgg Wildenroth II gibt einLebenszeichen von sich - SC Wörthsee dreht Partie
Fünf Kellerkinder aus dem Landkreis waren im Einsatz. Am Ende war Emmering der lachende Fünfte. Der FCE verschaffte sich mit einem Sieg gegen Gröbenzell Luft.
SpVgg Wildenroth II gibt einLebenszeichen von sich - SC Wörthsee dreht Partie

Kommentare