Erfahrenes Duo: Leandro LaTorre (links) und Gökhan Koc trainieren den BVTA Fürstenfeldbruck.
+
Erfahrenes Duo: Leandro LaTorre (links) und Gökhan Koc trainieren den BVTA Fürstenfeldbruck.

Alle Spiele der A-Klasse 2 auf einen Blick

Brucker Aufsteiger setzt sich oben fest: BVTA siegt dank Doppelpack

  • Thomas Benedikt
    VonThomas Benedikt
    schließen

Vier Partien mit Beteiligung von Teams aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck standen am Wochenende auf dem Spielplan der A-Klasse 2.

Landkreis – Es war der Spieltag der Auswärtsteams. Fünf der sechs Partien gingen zugunsten der Gäste aus: Einziger Ausreißer: Der SV Puchheim verlor in Hechendorf.

TSV Geiselbullach II - TSV Gernlinden 1:4 (0:2)

Neun Minuten lang musste der TSV Gernlinden in Geiselbullach zittern. Dann war der vierte Sieg in Folge in trockenen Tüchern. Nach einer komfortablen 2:0-Halbzeitführung für die Gernlindner durch Tore von Maximilian Lorenz (20.) und Manuel Müller (22.) hatten sich die Gastgeber zurück in die Partie gekämpft. In der 78. Minute verkürzte Tobias Roßmanith auf 1:2. Bis zur 87. Minute stand das Spiel auf der Kippe, ehe Dominik Litwin die Partie mit dem Treffer zum 3:1 entschied. In der Nachspielzeit legte Litwin noch einen drauf (94.).

ASV Biburg - FC Emmering II 1:3 (1:1)

Zwei späte Tore entschieden die Begegnung zugunsten der Gäste. Sie waren es auch, die besser in die Partie gestartet waren und durch Nick Freudensprung (10.) in Führung gingen. Doch die Freude darüber währte nicht lang. Gerade einmal zehn Minuten um genau zu sein. Dann glich Florian Ullmer für den ASV aus. Danach sah es lange so aus, als würden sich die beiden Kontrahenten Unentschieden trennen. Doch in der 78. Minute schoss Jonas Trinkl die Emmeringer wieder in Front. Und als Biburg alles nach vorne werfen musste, besorgte Eduardo Knaupp den 3:1-Endstand (86.).

TSV Pentenried - BVTA Fürstenfeldbruck 1:2 (0:1)

„Verdient war der Sieg nicht“, sagt BVTA-Trainer Gökhan Koc. „Aber als Aufsteiger musst du auch solche Punkte mitnehmen.“ Und das tut der BVTA derzeit sehr erfolgreich. Die Brucker stehen nach dem Sieg jetzt auf Platz vier in der Tabelle. „Ich bin mit meiner Mannschaft sehr zufrieden“, sagt Koc, der auch dem Gegner ein Lob aussprach: „Es war ein sehr faires Spiel.“ Den Dreier gegen Pentenried verdankte der BVTA seinem Torjäger Miralem Brkic. Mit seinem Doppelpack (3. und 78.) brachte er den Aufsteiger zweimal in Front. Nicolas Krafft hatte zwischenzeitlich für Pentenried ausgeglichen (51.).

TSV Hechendorf - SV Puchheim 4:0 (2:0)

Nix zu holen gab es für den SV Puchheim beim neuen Tabellenführer aus Hechendorf. Der TSV legte mit seinem Führungstor in der 13. Minute durch Mathias Huber die Grundlage für einen ungefährdeten Erfolg. Fabian Stupp legte noch kurz vor dem Pausenpfiff das 2:0 nach (44.). Die weiteren Hechendorfer Treffer erzielten wieder Huber (65.) und Jonathan Lubrich (70.). (Thomas Benedikt)

Auch interessant

Kommentare