Die Reserve von Unterpfaffenhofen ist Herbstmeister.
+
Die Reserve von Unterpfaffenhofen ist Herbstmeister.

Die SCU-Reserve lässt viele Chancen liegen

A-Klasse 2 kompakt: Unterpfaffenhofen II müht sich zum Herbstmeister-Titel

  • VonStephanie Hartl
    schließen

Die Hinrunde in der A-Klasse 2 ist zu Ende. Zur Saison-Halbzeit steht ein Team aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck ganz oben.

Landkreis – Der Herbstmeistertitel in der A-Klasse 2 ist vergeben. Gesichert hat ihn sich der SC Unterpfaffenhofen II.

ASV Biburg - SC Unterpfaffenhofen II 1:3 (1:0)

Den Titel Herbstmeister ließen sich die Gäste nicht mehr nehmen Doch sie machten es sich selbst ein wenig schwer in der Partie in Biburg. Denn in der ersten Halbzeit ließen die Gäste reihenweise Chancen liegen. „Fünf Glasklare haben wir nicht gemacht, so ein Chancenwucher“, so Coach Ulrich Kaiser. Folgerichtig gingen dann die Hausherren in Führung, als Eric Wilkner traf (35.). Nach dem Seitenwechsel fanden die Gäste dann zurück ins Spiel. Dominik Reitberger erzielte den Ausgleich (52.), Janik Baricevic machte das 2:1 (58.) und Elhoud Ayoub sicherte mit seinem Treffer zum 3:1 den Sieg (65.). Doch auch in Hälfte zwei blieben zu viele Chancen liegen. Kaiser meinte abschließend: „Drei Punkte geholt, abgehakt. Wir sind Herbstmeister, aber wir haben das Spiel nicht wie ein Tabellenführer gestaltet.“

TSV Geiselbullach II - BVTA Fürstenfeldbruck 2:2 (1:0)

Bei der Reserve des TSV Geiselbullach kamen die Brucker Türken nicht über ein Remis hinaus. Dabei hatte es für das Team von Leandro LaTorre anfangs recht vielversprechend ausgesehen. Zwar gingen die Hausherren nach dem Treffer von Michael Gallina kurz vor der Pause in Führung (45.). Doch danach waren die Gäste am Drücker. Ayanle Abdulah Nuur schob zum 1:1 ein (54.), Miralem Brkic schoss seine Mannschaft zur 2:1 Führung (56.). Doch die Geiselbullacher warfen noch mal alles nach vorne und dank des Treffers von Christoph Kunz (73.) sicherten sie sich noch das Unentschieden.

TV Stockdorf - SV Puchheim 1:0 (0:0)

Beim Tabellendritten hatte die Elf von Coach Alexander Strahberger diesmal nichts zu melden. Die Gastgeber aus Stockdorf kamen kurz nach der Pause zu ihrem Tor (52.), das ihnen am Ende auch zum 1:0-Sieg reichen sollte. (Stephanie Hartl)

Auch interessant

Kommentare