1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Fürstenfeldbruck

Eichenau gegen Utting: Das Duell um den Anschluss an die Kreisliga-Spitze

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schon für den FC Aich waren die Eichenauer zu stark Eichenau.
Schon für den FC Aich waren die Eichenauer zu stark Eichenau. © Peter Weber

Es geht um den Anschluss an die Tabellenspitze in der Kreisliga: Am Sonntag, 14 Uhr, empfängt der Tabellenvierte aus Eichenau die drittplatzierten Uttinger.

Eichenau – Nur zwei Zähler trennen die beiden Mannschaften vor dem Duell. Dass Utting und Eichenau die ersten Verfolger von den favorisierten Peitingern und Günzlhofenern sein würden, damit war vor Saisonbeginn nicht zu rechnen. „Wir haben uns das erspielt und erkämpft, aber auch mit etwas Spielglück“, sagt Simon Skafar. Der Technischer Leiter des FC Eichenau gibt sich aber auch demütig. „Wir wissen, wo wir herkommen.“ Die große Stärke des Teams ist die „Geschlossenheit und der Zusammenhalt“, sagt Skafar. „Ein Großteil der Mannschaft spielt schon seit vielen Jahren zusammen.“

Aber auch der Trainer bekommt ein Lob ab. „Er bringt seine Ideen ein, seine Spiel- und Trainingsvorbereitung sind sehr professionell.“ Unter dem 45-Jährigen habe sich die Mannschaft auch spielerisch weiterentwickelt, so Skafar. Höhere Ambitionen habe man aktuell nicht, sagte Skafar. „Unser Ziel ist es, so früh wie möglich nichts mit unten zu tun zu haben.“ Das Verfolgerduell gegen Utting wird „eine harte Nuss“, so Skafar. (Dirk Schiffner)

Auch interessant

Kommentare