1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Fürstenfeldbruck

Oberweikertshofen II feiert einen Arbeitssieg in Unterzahl

Erstellt:

Kommentare

Marc Egenhofer erzielte das entscheidende Tor für den SC Oberweikertshofen II.
Marc Egenhofer erzielte das entscheidende Tor für den SC Oberweikertshofen II. © SC Oberweikertshofen

Oberweikertshofen II bleibt weiter in der Erfolgsspur. Die Zweitvertretung des Bezirksligisten siegte gegen Penzing knapp, aber nicht unverdient mit 1:0 (1:0).

Oberweikertshofen – Das Tor des Tages erzielte Marc Egenhofer nach 37 Minuten. Der 20-jährige Mittelfeldmann lief allein auf den Penzinger Schlussmann Angelo Leszczynski zu. „Das hat er einfach cool gemacht“, lobte ihn sein Trainer Dominik Sammer.

Der Weikertshofener Trainer ärgerte sich aber auch über die zahlreichen, ungenutzten Einschussmöglichkeiten. „Vor dem 1:0 können wir bereits führen, danach müssen wir höher führen.“ Zu schlampig wurden jedoch die Angriffe ausgespielt. Nach Wiederbeginn drehte sich das Spiel. Die Penzinger drückten auf den Ausgleich, der SCO kam kaum zur Entlastung. Selbst in personeller Unterzahl (Rico Lampl sah nach 78 Minuten die Gelb-Rote Karte) verteidigten die Weikertshofener die knappe Führung.

Sichtlich stolz zeigte sich Sammer über die „Einsatz- und vor allem die Laufbereitschaft meiner Mannschaft. Am Ende war es ein echter Arbeitssieg.“ Am Freitag steigt das Derby gegen die Überflieger aus dem Nachbarort. „Wir wollen den Günzlhofenern auf dem Weg in die Bezirksliga ein Bein stellen“, sagt Sammer. (Dirk Schiffner)

Auch interessant

Kommentare