Gleich schlägt’s ein: Der 18-jährige Johannes Resl (rechts) schoss den SV Mammendorf mit einem Distanzschuss in der 80. Minute mit 3:2 in Führung.
+
Wie hier gegen den FC Aich traf der 18-jährige Johannes Resl (rechts) auch gegen den TSV Bernbeuren. Er schoss das 1:0 in der 31. Minute. (Archivfoto)

Die zwei Gesichter des SV Mammendorf

SV Mammendorf vergeigt Pausenführung - Unentschieden (2:2) gegen Bernbeuren - Trainer Mayer sichtlich genervt

  • VonDirk Schiffner
    schließen

Die erste Halbzeit lang führte der SV Mammendorf gegen den TSV Bernbeuren 2:0. Doch dann vergaben die Spieler um Felix Mayer die drei Punkte. Am Ende stand es 2:2.

Mammendorf – Felix Mayer war wieder mal sichtlich genervt. Grund waren die zwei unterschiedlichen Halbzeiten, die sein SV Mammendorf im Nachholspiel gegen den TSV Bernbeuren ablieferte. Am Ende hieß es 2:2 (2:0)-Unentschieden.

Wie bereits in Peiting vergeigte der SV Mammendorf eine 2:0-Pausenführung. Doch anders als beim 2:3 langte es diesmal immerhin noch zu einem Punktgewinn. Doch Mayer rechnete vor: „Statt sechs Punkten stehen wir nach zwei Spielen gegen Aufstiegsanwärter mit einem Pünktchen da.“ Mit insgesamt zehn Zählern stehen die Mammendorfer auf dem elften Rang – knapp über der Abstiegszone.

Trainer Mayer genervt nach dem Spiel: „Wir haben unsere Eier in der Kabine gelassen“

„In der ersten Halbzeit haben wir ein sensationelles Spiel abgeliefert.“ Youngster Johannes Resl mit einem wuchtigen 18-Meter-Knaller (31.) und Phillip Gröbl mit einem nicht minder strammen Schuss von der Strafraumgrenze (36.) schossen den SVM scheinbar beruhigend mit 2:0 in Führung.

Allerdings hat ein Fußballspiel nun mal zwei Halbzeiten. „Wir haben unsere Eier in der Kabine gelassen“, meinte Mayer. Die Gäste spielten fortan etwas offensiver. Nach 55 Minuten tauchte Manuel Jäger frei vor Mammendorfs Tormann Alexander Oestreich auf und behielt die Nerven. Beim 2:2 stand Martin Schmölz (70.). „Wir haben sie zu den Toren regelrecht eingeladen“, konstatierte Mayer.    ds

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare