Die Lässigkeit von Verwaltungsangestellten

Olching - Ein 2:0 nur zu verwalten, geht meist in die Hose. Olching kam gegen Ampfing noch mit einem blauen Auge davon.

Wie drei verloren gegangene Wanderer saßen Uli Fries, Alexander Zdera und Guido Ziegler nach dem Schlusspfiff in der Nähe des Mittelkreis. So als wären sie noch immer auf der Suche nach dem rechten Weg, der dem SC Olching kurz nach dem Seitenwechsel die korrekte Richtung gewiesen hätte zum vorentscheidenden 3:0. Spielertrainer Thomas Griesgraber sah sich kurz nach dem Schlusspfiff beim 2:2 gegen den TSV Ampfing nicht bereit, den verwirrrten Wanderern auf den Weg zu helfen. „Die Chancenverwertung war eine Katastrophe.“

Wäre der dritte Treffer gelungen, hätte man die bis dahin recht harmlosen Ampfinger Gäste wohl noch mit einer größeren Packung nach Hause schicken können, so Griesgraber. Selbst sein sonst eher beschaulich-gelassen reagierender Co-Trainer Fran Taferner kam aus seinem erregt wirkenden Kopfschütteln nur sehr langsam heraus.

In der Tat hatten die Olchinger ihren Gegner 50 Minuten lang sehr sicher im Griff. Uli Fries und Stanko Galekovic hatten mit der 2:0-Pausenführung eine scheinbar komfortable Basis für eine unterhaltsamen Fußball-Nachmittag gelegt. Doch mit dem Anschlusstreffer des gerade eingewechselten Maximilian Ultsch war die Herrlichkeit der Gastgeber wie weggeblasen.

Mit der behördenähnlicher Beharrlichkeit verschickten sie an die Gäste eine Einladung nach der anderen. Zum Glück für den SCO nahmen die Ampfinger eine davon erst zu einem späten Zeitpunkt an, erneut in der Person Ultsch. Immerhin gab sich der Tabellenvorletzte damit zu frieden. Nur so war es zu erklären, dass Özgür Kart fünf Minuten vor Schluss ein Riesengeschenk dankend ablehnte und SCO-Schlussmann Markus Remlein den zwar scharf, abver unplatziert getretenen Ball abwehren konnte. Trainerstab und etliche Fans griffen sich dennoch entsetzt an den Kopf. „Das war Riesenglück“, so Taferner. Andererseits habe man eine Chance verpasst, etwas nach oben zu rücken.

Auch interessant

Kommentare