+
Gegen den TSV Jetzendorf gelang zuletzt ein Sieg.

Landesliga

Olchings Formkurve zeigt vor dem Spiel gegen Geretsried nach oben

  • vonHans Kürzl
    schließen

Nach Stand der Dinge wird die Auswärtspartie des SC Olching am Samstag beim TuS Geretsried, 15 Uhr, stattfinden.

Olching – Die Gäste werden aber geschwächt nach Geretsried reisen. Die Amperstädter müssen beim Tabellenfünften auf zwei wichtige Spieler verzichten. Dauerläufer Roman Fuchs fällt ebenso aus wie Führungsspieler Bernhard Dehmel, der gerade erst wieder in den Kader zurückgekehrt war und wieder mit der Schulter Probleme hat.

Dennoch will man beim SC Olching nicht in Ehrfurcht erstarren. Nach dem 1:0-Erfolg zuletzt gegen den TSV Jetzendorf kann die Mannschaft von Trainer Martin Buch etwas befreiter im Abstiegskampf aufspielen. Weiteres Selbstbewusstsein zieht Fußballchef Reinhold Miefanger aus der guten Vorstellung beim Tabellendritten FC Sonthofen eine weitere Woche zuvor. „Das Spiel hat gezeigt, dass wir bei Spitzenteams mithalten können.“ Das werde man auch in Geretsried auf den Rasen bringen, so der Fußballchef. Dennoch hat Miefanger großen Respekt vor dem Kontrahenten. „Die haben gerade einen enormen Aufwärtstrend.“

Beeindruckt hat den Olchinger Fußballchef vor allem die Vorstellung des TuS zuletzt in Gundelfingen: „Beim Tabellenführer 0:3 hinten liegen und dann noch auf ein Unentschieden kommen, das muss man erst einmal schaffen.“ Ein Schwachpunkt der Geretsrieder könnte die Defensive sein. Die liegt mit 44 Gegentoren gleichauf mit der Olchinger Hintermannschaft.

Auch interessant

Kommentare