Einen klaren Auswärtssieg feierte der FC Aich (in Blau) in der ersten Runde des Totopokals beim FC Emmering.
+
Einen klaren Auswärtssieg feierte der FC Aich (in Blau) in der ersten Runde des Totopokals beim FC Emmering.

Zweite Runde am Donnerstag

Landkreis Fürstenfeldbruck: Zwei Absagen zum Auftakt des Totopokals

  • VonDieter Metzler
    schließen

Im Landkreis Fürstenfeldbruck gab es kaum Überraschungen in der ersten Runde des Toto-Pokals. Gleich zwei Mannschaften traten nicht an.

Landkreis – Alles andere als glücklich war Spielleiter Bernd Reiser aus Mammendorf darüber, dass gleich in der ersten Runde des Totopokal-Wettbewerbs mit dem ASV Biburg und dem BVTA Fürstenfeldbruck zwei Mannschaften nicht antraten. „Beide Paarungen wurden mit einem 2:0-Sieg für die Gegner gewertet“, so Reiser. So rutschten der TSV Alling und der SC Fürstenfeldbruck kampflos in die nächste Runde.

Gespielt wurde aber auf den übrigen Plätzen. Ein munteres Spiel entwickelte sich im Emmeringer Hölzlstadion zwischen dem gastgebenden Kreisklassisten und dem eine Klasse höher spielenden FC Aich.

Die Gäste waren in Emmering über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft und fuhren am Ende einen verdienten 3:0-Sieg ein. Nach Meinung von FCE-Vizepräsident und Pressesprecher Robert Bauer fiel der Aicher Erfolg allerdings etwas zu hoch aus. Die Treffer für den Kreisligisten erzielten Simon Baumgartner (27.), Manuel Milde (50.) und Lennart Britzger (79.).

Die zweite Runde startet am Donnerstag

In der zweiten Runde des Totopokals, die am kommenden Donnerstag, 8. Juli, ausgespielt wird, stehen folgende Spielpaarungen an: TSV Alling - SC Oberweikertshofen, SC Fürstenfeldbruck - FC Aich, SV Puch - SC Maisach, VfL Egenburg - TSV Geiselbullach, TSV Pentenried - TSV Moorenweis, SV Germering - SC Unterpfaffenhofen, SG Söcking - SC Gröbenzell. Ethnikos Puchheim spielt erst am Freitag in Oberalting. (VON DIETER METZLER)

Auch interessant

Kommentare