+
Der TSV Moorenweis verliert gegen den FC Weil.

Fehlende Zuordnung

Moorenweis kann Ligaerfolg gegen den FC Weil nicht wiederholen: „Nicht zwingend genug“

  • vonDirk Schiffner
    schließen

Vor zwei Wochen behielt der TSV Moorenweis in der Liga gegen den FC Weil mit 3:2 die Oberhand. Gestern drehten die Nachbarn den Spieß um.

Moorenweis – 0:2 (0:0) hieß es aus Moorenweiser Sicht am Ende der 90 Minuten. Die Treffer für den FC Weil erzielten Daniel Voest (56.) und Stefan Seeholzer (79.). TSV-Coach Patrick Kohlmeier: „Wir waren nicht zwingend genug, haben uns nicht auf die Grundtugenden konzentriert.“ Lediglich in den ersten 15 Minuten sah Kohlmeier sein Team gleichauf mit den Gastgebern. Danach übernahm der FCW das Ruder, doch zwingende Torchancen konnten auch er sich nicht erspielen.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Weil die Schlagzahl. Beim Führungstreffer durch Voest habe die Abstimmung nach einem Weiler Eckball nicht gepasst, bemängelte Kohlmeier. Auch beim zweiten Treffer stimmte die Zuordnung nicht, so dass Weil leichtes Spiel hatte. Am kommenden Sonntag empfangen die Moorenweiser den in der Liga auf dem zweiten Platz stehenden FC Penzing.  (ds)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare