Hart umkämpft war der Testkick zwischen dem SC Olching und dem SC Unterpfaffenhofen.
+
Hart umkämpft war der Testkick zwischen dem SC Olching und dem SC Unterpfaffenhofen.

FUSSBALL - Olching setzt sich im Kräftemessen mit dem SC Unterpfaffenhofen durch

Die Entscheidung fällt erst in der Schlussphase - Olching setzt sich gegen den SC Unterpfaffenhofen durch

  • vonDieter Metzler
    schließen
  • Hans Kürzl
    schließen

Zwei der besten Teams aus dem Landkreis haben sich am Samstag in einem Testspiel gemessen. Die Olchinger Landesliga-Truppe gewann beim Bezirksligisten SC Unterpfaffenhofen mit 3:2 (2:1).

Germering/Olching – Olchings neuer Trainer Martin Buch machte vor allem in der ersten Halbzeit eine zufriedene Miene. „Das haben wir schon sehr dominant gestaltet“, meinte er zum Spielverlauf. Das Gegenpressing habe er als sehr spritzig und wirkungsvoll empfunden. Die beiden Treffer von Meriton Vrenezi und dem 19-jährigen Neuzugang vom SV Planegg, Banipal Alskandar, mit der Unterpfaffenhofens Führung gedreht wurde, waren die Folge.

Nach dem Wiederanpfiff wechselte der SC Olching fast komplett durch. Aber nicht, um die zweite Reihe zu testen. „Ich will feststellen, welche Puzzleteile im Kader am besten zusammenpassen“, begründete Buch die Rotation. Das aber funktionierte nicht so wie gewünscht. „Da waren schon lethargische Phasen dabei“, kritisierte Buch. „Es hat mir nicht gefallen, dass da der Gegner zu viel Räume bekommen hat.“

Martin Buch: „Man hat gemerkt, dass er diesen Treffer unbedingt wollte“

Dennoch sah Buch kurz vor Schluss noch einen positiven Moment. Özkan Kochan habe bei dem 3:2-Siegtor des SCO viel Durchsetzungsvermögen bewiesen. „Man hat gemerkt, dass er diesen Treffer unbedingt wollte“, lobte der neue Trainer. Insgesamt stellte er fest, dass sich das vierfache Training in der vergangenen Woche gelohnt habe. Laufbereitschaft und Teamgeist hätten sich gegenüber dem verlorenen Test gegen den ASV Dachau in der Vorwoche gebessert. „Alleinunterhalter sind im Abstiegskampf sowieso fehl am Platz“, betonte Buch.

Unzufriedener war man dagegen beim unterlegenen Kontrahenten mit dem Spielverlauf. „Wir hätten das Spiel nicht verlieren müssen. Drei Unachtsamkeiten haben uns letztlich die Niederlage gebracht“, sagte SCU-Sportdirektor Jürgen Kapfer. Nach dem 2:2 habe das Team es versäumt, den Deckel drauf zu machen. Chancen dazu hätte man gehabt, so Kapfer, der aber auch versöhnlich meint: „Insgesamt haben wir gegen den Landesligisten ein Spiel auf Augenhöhe abgeliefert.“ Wenn die Mannschaft 90 Minuten Konstanz bringe und die Konzentration bis zum Schluss hochhalte, dann ist dem Sportdirektor um den Klassenerhalt nicht bange. „Wir befinden uns meiner Meinung nach auf einem guten Weg.“

Den nächsten Test bestreitet der SC Olching am kommenden Samstag zu Hause gegen den Bezirksligisten SV Aubing. Der SC Unterpfaffenhofen tritt am Sonntag bei der SpVgg Feldmoching an. Zuschauer sind weiterhin nicht zugelassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare