+
Ein Spieler der Gastgeber hatte sich verletzt, aber das Spiel wurde nicht unterbrochen. Daraus folgte der Siegtreffer für den FC Penzing.

SC Oberweikertshofen II behält Rote Laterne

Bitterer Knock-Out für SCO-Reserve: FC Penzing ignoriert Verletzung 

  • schließen

Auch nach dem zehnten Spieltag leuchtet die Rote Laterne beim SC Oberweikertshofen II.

Oberweikertshofen – Die Mannschaft der Spielertrainer Johannes Scheb und Florian Riedmair verlor gegen den FC Penzing mit 1:2 (0:1). Anders als in den vergangenen Jahren scheint man im Landkreis-Norden trotz der Pleitenserie am Trainergespann festzuhalten. „Wir werden uns nicht zerfleischen“, sagte Uli Bergmann. Aber auch der Manager wirkte nach der achten Saisonniederlage ratlos.

Nach einer halben Stunde hatte Maurus Adam den FC Penzing in Führung. Die hatte bis zur 71. Minute Bestand, ehe Miralem Brkic nach einer Einzelaktion ausglich. Doch zehn Minuten vor dem Schlusspfiff ereilte den SCO der bittere Knockout. Vor allem das Zustandekommen des Penzinger Siegtreffers war aus Weikertshofener Sicht sehr ärgerlich: Philipp Gruschka lag verletzt am Boden, doch die Gäste spielten weiter und nutzten die Unordnung in der Defensive eiskalt aus (72.). Bergmann: „Sehr, sehr bitter.“ Zwar entschuldigten sich die Gäste nach der Partie für die Unsportlichkeit, nahmen die Punkte aber dankbar mit nach Hause.  ds

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Rote Karten im Derby zwischen dem SV Puchheim und dem FC Puchheim
Zwei Rote Karten, ein verletzter Torwart – das klingt nach einem hitzigen A-Klassen-Derby zwischen dem FC Puchheim und dem SV Puchheim.
Zwei Rote Karten im Derby zwischen dem SV Puchheim und dem FC Puchheim
Rot-Weiss Überacker verliert beim Debüt von Neu-Trainer Andreas Fasching
Auf der Suche nach einem neuen Trainer sind die Rot-Weißen schnell fündig geworden.
Rot-Weiss Überacker verliert beim Debüt von Neu-Trainer Andreas Fasching
SC Fürstenfeldbruck bleibt im Tabellenkeller
Die Bezirksliga-Absteiger vom SC Fürstenfeldbruck krebsen weiter im Tabellenkeller rum.
SC Fürstenfeldbruck bleibt im Tabellenkeller
Dem SC Unterpfaffenhofen fehlt das Zielwasser gegen den FC Anadolu Bayern
Bei sommerlichen Temperaturen von 25 Grad trennten sich der FC Anadolu Bayern und der SC Unterpfaffenhofen vor knapp 100 Zuschauern torlos 0:0.
Dem SC Unterpfaffenhofen fehlt das Zielwasser gegen den FC Anadolu Bayern

Kommentare