+
Kann nach Gilching auch der nächste direkte Konkurrent geschlagen werden?

Olching will nachlegen

SC Olching: Überraschende Rot-Sperre vor dem nächsten Abstiegs-Endspiel

  • schließen

Nachlegen will der SC Olching im Heimspiel am Samstag, 14 Uhr, gegen den VfB Durach. Interimstrainer Markus Remlein erklärt das in einem Tonfall, der einem „Muss“ sehr nahe kommt.

Denn nach dem 1:0 in Gilching können die Amperstädter gegen den nächsten direkten Konkurrenten ihren Befreiungsschlag fortsetzen. Dass das auch gelingt, macht Remlein an zwei Dingen fest: „So wie die Burschen in Gilching und auch im Training aufgetreten sind, haben sie verstanden, um was es geht.“ Daher müsse es gar nicht so das reine Nervenspiel werden.

Bestreitenmuss der SC Olching die Partie ohne Jan Sostmann. Der 22-jährige Abwehrspieler hat in Gilching einen Muskelfaserriss erlitten. In der Herbstrunde wird Sostmann wohl nicht mehr zum Einsatz kommen.
Auf eine verlängerteWinterpause kann sich auch Özkan Kochan einstellen. Nach seinem Platzverweis am vergangenen Wochenende brummte ihm das Sportgericht eine Sperre von vier Punktspielen auf. „Viel zu hoch“, kommentierte Remlein. Über Chancen oder Sinnlosigkeit eines Protestes wolle man noch intern beraten, so Remlein.  hk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SV Kottgeisering verlängert Vertrag mit Uwe Slowik
Bereits vorzeitig hat Trainer Uwe Slowik seinen Vertrag beim Fußball-B-Klassisten SV Kottgeisering verlängert. Im ersten Jahr beim SVK schaffte Slowik mit der Mannschaft …
SV Kottgeisering verlängert Vertrag mit Uwe Slowik

Kommentare