Einen Salto-Jubel legte der Olchinger Lordan Handanovic hin.
+
Einen Salto-Jubel legte der Olchinger Lordan Handanovic hin.

Torreiche Schluss-Phase

SC Olching: Nach Sieg gegen den FC Schwabing ist Trainer Buch zufrieden

  • VonRedaktion Fürstenfeldbruck
    schließen

Das vorletzte Testspiel des SC Olching vor dem Start der Landesliga gegen den FC Schwabing konnten die Olchinger mit 3:2 knapp für sich entscheiden.

Olching – Seinen vorletzten Test hat der SC Olching mit 3:2 (0.0) gegen den FC Schwabing gewonnen. Für den Landesligisten trafen Meriton Vrenezi per Elfmeter und Lordan Handanovic zum zwischenzeitlichen 2:0 sowie Cedric Zeisberger zum 3:2-Siegtreffer. Für die Gäste hatten Julina Uhlhorn und Musa Akin den zwischenzeitlichen Ausgleich hergestellt.

„Die Einwechselspieler dürfen schon auch zuhören, wenn ich etwas erkläre.“

SCO-Coach Martin Buch

Olchings Trainer Martin Buch war zufrieden: „Wir hatten 70 Minuten wenig Ballverluste und eine gute mannschaftliche Geschlossenheit.“ Zudem hatten seine Kicker nach torloser erster Halbzeit Buchs Forderung aus der Halbzeitansprache umgesetzt: „Jetzt müssen wir die Treffer erzwingen.“ Aber auch wegen zahlreicher Wechsel kam es im Olchinger Spiel zu einem Bruch.

Für den Trainer allenfalls ein Grund, aber keine Entschuldigung. „Die Einwechselspieler dürfen in der Halbzeit schon auch zuhören, wenn ich etwas erkläre.“ Unter der Woche hatten die Amperstädter beim Bayernligisten TSV Schwabmünchen mit 1:3 (0:3) verloren. Gelegenheit, noch einmal zu testen, hat der SC Olching am Samstag im Heimspiel gegen den Bezirksligisten MTV Berg. Beginn ist um 14.30 Uhr. In die Landesliga startet der SC Olching am Freitag, 23. Juli. Um 19.30 Uhr tritt das Team beim TSV Gilching an.  hk

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare