+
Ein torloses Remis gab es für den SC Unterpfaffenhofen.

Dem SC Unterpfaffenhofen fehlt das Zielwasser gegen den FC Anadolu Bayern

  • schließen

Bei sommerlichen Temperaturen von 25 Grad trennten sich der FC Anadolu Bayern und der SC Unterpfaffenhofen vor knapp 100 Zuschauern torlos 0:0.

Germering –Während die Elf von SCU-Trainer Victor Medeleanu mit dem Punktgewinn in der Tabelle sogar um einen Platz auf Rang sieben vorrückte, verharrt die Elf von Anadolu-Trainer Andreas Koch weiter auf dem ersten Abstiegsplatz. Auf Unverständnis stieß bei den Upfer-Buam allerdings, dass die Begegnung auf dem Kunstrasenplatz der Bezirkssportanlage an der Agnes-Bernauer-Straße ausgetragen wurde, während Kinder nebenan auf dem gut bespielbaren Rasenspielfeld tobten.

Aufgrund der Chancen hätten die Gäste aus Unterpfaffenhofen nach 45 Minuten mit ein, zwei Toren führen können. So spielte Christian Weber uneigennützig auf Carlos Mensah ab, doch der traf in bester Schussposition nicht einmal das gegnerische Tor. Wenig später probierte es Manuel Miller. Sein beherzter Schuss ging weit über die Latte. Und als der Ball von Kapitän Weber dann im Tor lag, hatte der Schiri-Assistent die Fahne oben und trotz wütender Proteste der SCU-Bank auf Abseits entschieden. Zu guter Letzt scheiterte Samuel Planic mit einem Distanzschuss an der Querstange.

Nach dem Wiederanpfiff drängte Anadolu auf die Entscheidung. Florian Tschiatscheks überhasteter Abschluss flog hoch über das SCU-Gehäuse. Dann war SCU-Keeper Marius Anghelache auf dem Posten und entschärft einen Schuss von Alessandro De Marco. Und auch den Gastgebern stand einmal der Pfosten im Weg. In den Schlussminuten wollten beide den „lucky Punch“, doch die Abwehrreihen ließen nichts zu. Michael Krüger hätte bei der letzten nennenswerten Aktion vielleicht den an der Strafraumgrenze stehenden Anadolu-Keeper Semih Cakmakci überlaufen sollen statt zu schießen – vielleicht wäre ihm dann der nicht ganz unverdiente Siegtreffer gelungen. So blieb es beim 0:0. DIETER METZLER

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

FC Aich trennt sich vom Trainer-Urgestein
Nun also doch: Nach der achten Kreisliga-Niederlage in Folge hat der FC Aich die Reißleine gezogen und sich von Trainer Wolfgang Reinhardt getrennt. „Im gegenseitigen …
FC Aich trennt sich vom Trainer-Urgestein
SC Unterpfaffenhofen-Germering behauptet sich im Derby gegen SC Gröbenzell
„Tore entscheiden letztlich Spiele“, meinte Unterpfaffenhofens Trainer Volkmar Zborowski nach dem überraschenden 4:3-Derbysieg seiner Aufsteiger-Mädels über den SC …
SC Unterpfaffenhofen-Germering behauptet sich im Derby gegen SC Gröbenzell
Sieg in Unterzahl: SC Oberweikertshofen III schreitet weiter voran
Die dritte Garde des SC Oberweikertshofen ist die Mannschaft der Stunde: In Hechendorf blieb das Team zum vierten Mal in Folge ungeschlagen – und das nach teils …
Sieg in Unterzahl: SC Oberweikertshofen III schreitet weiter voran
SpVgg Wildenroth II gibt einLebenszeichen von sich - SC Wörthsee dreht Partie
Fünf Kellerkinder aus dem Landkreis waren im Einsatz. Am Ende war Emmering der lachende Fünfte. Der FCE verschaffte sich mit einem Sieg gegen Gröbenzell Luft.
SpVgg Wildenroth II gibt einLebenszeichen von sich - SC Wörthsee dreht Partie

Kommentare