Der SC Unterpfaffenhofen spielt in weißen Trikots gegen den MTV Berg.
+
Mit jungen Nachwuchskräften hielten die in weißen Trikots spielenden Männer des SC Unterpfaffenhofen die Gegner vom MTV Berg in Schach.

Auch Gewitter stoppt Upfer Buam nicht

SC Unterpfaffenhofen: Knapper Sieg gegen MTV Berg in der Bezirksliga

  • VonDieter Metzler
    schließen

Die Upfer Buam haben ihr Auftaktspiel in der Bezirksliga Süd gegen den MTV Berg knapp aber verdient mit 1:0 gewonnen. Das entscheidende Tor erzielte Valentin Batzer in der 66. Minute.

Germering - Vor gut 100 Zuschauern sah es für die Gastgeber nicht gut aus. Der MTV hätte zweimal in Führung gehen müssen. Einmal flog der Ball über den Kasten und einmal lenkte Schlussmann Fatih Özcakir den Ball mit der Hand gerade noch über die Querlatte. „Für mich war es aufgrund der starken zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg“, resümierte SCU-Sportdirektor Jürgen Kapfer. „Wir hätten uns nicht beschweren können, wenn wir zur Pause hinten gelegen wären“, so Kapfer. Die junge Mannschaft habe dennoch gut mitgehalten. „Die Ballverluste im Mittelfeld müssen wir aber noch abstellen.“

„Es war zwar ein erfolgreicher Auftakt - aber es warne nur drei Punkte gegen den Abstieg.“

SCU-Sportdirektor Jürgen Kapfer

Der Sportdirektor lobte Trainer Simon für den Mut, junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs einzusetzen. Mit dem 18-jährigen Tim Schneckenburger stand ein talentierter Nachwuchsspieler von Beginn an auf dem Platz. Auch Sandro Perez und Lukas Eibler feierten ihre Punktspielpremiere.

Als nach einer Stunde Spielzeit über dem Waldstadion ein starkes Gewitter herunterging, befürchtete Kapfer einen Spielabbruch. Die Zuschauer flüchteten unters Tribünendach, Referee Markus Steingruber (Kochelsee) ließ weiterspielen. Kurz darauf fiel der Siegtreffer. Kapfer drückte auf die Euphoriebremse: „Es war zwar ein erfolgreicher Auftakt, aber es waren nur drei Punkte gegen den Abstieg.“ (Dieter Metzler)

Auch interessant

Kommentare