+
Die Unterpfaffenhofener konnten mit 8:0 gewinnen.

BVTA und Ethnikos äußern sich nicht zum Spielabbruch

Spielabbruch in FFB – Kantersieg für SCUG-Reserve – Gernlinden torreich

  • schließen

Während die SCUG-Reserve den TSV Pentenried abfertigt, gewinnen der TSV Gernlinden und der SV Puchheim ihre Heimspiele. Der TV Stockdorf und der FC Emmering teilen die Punkte. Ein Spiel musste kurz vor Ende abgebrochen werden.

SC Unterpfaffenhofen II - TSV Pentenried 8:0 (3:0)  

Die Siegesserie hält weiter an bei der Bezirksliga-Reserve des SCUG. So kann es weitergehen. Das hofft nicht nur Präsident Sebastian Kotyk. „Wir sind auf dem richtigen Weg. Wenn das so weitergeht und die Jungs dran bleiben und die Saison so durchziehen, bin ich guter Dinge.“ Ein großes Ziel ist es ja, den Abstand zwischen Bezirksliga und A-Klasse zu verringern. Die Partie gegen Pentenried war auf jeden Fall schon mal ein Fingerzeig. „Das war ein super Spiel, auch wenn wir uns am Anfang schwergetan haben“, so Kotyk. Der erste Treffer ging auf das Konto von Carlos Mensah (33.), kurz darauf traf Nikolas Ettrich (35.) und vor dem Pausenpfiff netzte noch Alexander Widemann ein (42.). Widemann machte nach dem Wiederanpfiff da weiter, wo er aufgehört hatte und erhöhte auf 5:0 (50./69.). Hubert Lindinger (76.), Paul Hense (80.) und erneut Mensah (88.) trafen zum 8:0-Endstand.

TSV Gernlinden - SC Wörthsee 6:3 (2:2)

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte können sich die Hausherren am Ende noch den Sieg holen. Harald Sixt (15.) hatte den Führungstreffer erzielt, ehe die Gäste ausglichen (26.). Tobias Huber schoss Gernlinden wieder nach vorne (36.), doch der SC glich erneut aus (42.) Mit diesem 2:2-Zwischenstand ging es in die Pause. Den besseren Star erwischte nun Wörthsee und ging mit 3:2 in Führung (53.). Doch danach waren nur noch die Hausherren am Drücker. Kapitän Paul Kink (64.) sowie Manuel Müller (77.), Daniel Huber (84.) und Andreas Hartmann steuerten vier Treffer zum Sieg bei.

BVTA Fürstenfeldbruck - Ethnikos Puchheim 

Kurz vor dem regulären Spielende wurde die Partie von Schiedsrichter Wolfgang Bertol (Gilching) abgebrochen – da hatte Ethnikos gerade den Siegtreffer zum 4:3 markiert, der BVTA kurz davor zweimal Gelb-Rot kassiert (Bünyamin Yalcin und Bakary Kamara). Ethnikos hatte bereits ab der 35. Minute zu zehnt agiert, ab der 65. Minute dann zu neunt. Kamara hatte früh für den BVTA das 1:0 markiert (8.), Puchheim glich aus (12.), schoss ein Eigentor (42.), Yusuf Turan erhöhte für Bruck auf 3:1 (50.), Ethnikos schoss das 2:3 (52.) und das 3:3 (62.) und das 4:3 (89.), ehe es zum Spielabbruch kam. Eine Stellungnahme seitens der Mannschaften gab es nicht.

SV Puchheim - SC Gröbenzell II 3:1 (2:0) 

Wieder ein Sieg für den SV Puchheim. Gegen Gröbenzell gab sich die Elf von Trainer Alexander Strahberger keine Blöße. Nachdem in der ersten Halbzeit Bruno Lutze (21.) und Basti Rasch (36.) eingenetzt hatten, erhöhte Michael Rasch nach der Pause (67.) auf 3:0. Der Anschlusstreffer fiel kurz vor dem Schlusspfiff. Torschütze war Marco Bäuerle (87.).

TV Stockdorf - FC Emmering II 0:0 (0:0)  

Das erste Unentschieden musste jetzt Stefan Hebding mit seiner Reserve hinnehmen. In Stockdorf war der Kasten wie vernagelt.  gog

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wie einst Basler: Ostermeir trifft per Eckstoß zum Sieg für Kottgeisering 
A-Klassist SV Kottgeisering schlägt den SV Adelshofen nach guter Leistung mit 3:2. Dabei halfen ein im Nachschuss verwandelter Elfmeter und eine sc
Wie einst Basler: Ostermeir trifft per Eckstoß zum Sieg für Kottgeisering 
Wagner tritt bei Inning zurück - Althegnenberg mit Kantersieg 
Nach zweieinhalb Jahren als Trainer beim SV Inning hat der in Hattenhofen lebende Norbert „Norry“ Wagner (36) freiwillig das Handtuch beim Kreisklassisten geworfen.
Wagner tritt bei Inning zurück - Althegnenberg mit Kantersieg 
Hurt mit Viererpack für Mammendorf - Nächste Niederlage für Überacker - Starker Auftakt von Puchheim 
Die Frauen des RW Überacker haben auch ihr zweites Saisonspiel verloren, dieses Mal deutlich in Forstern. Mammendorf hingegen feiert einen Kantersieg gegen Landsberg. 
Hurt mit Viererpack für Mammendorf - Nächste Niederlage für Überacker - Starker Auftakt von Puchheim 
600 Spiele für Rekord-Torjäger Muzzi Gür 
631 Tore hat Muzzi Gür in seiner Fußballerkarriere schon erzielt. Jetzt knackte er die nächste 600er-Marke: So viele Einsätze wie der 34-Jährige hat keiner beim TSV …
600 Spiele für Rekord-Torjäger Muzzi Gür 

Kommentare