Thomas Jansen hat die Germeringer verärgert.

„Eine unterirdische Leistung“

SV Germering kritisiert Schiedsrichter bei Niederlage in scharfer Form

  • schließen

Der SV Germering übt sich nach der Niederlage gegen den SC Weßling in deutlicher Kritik am Unparteiischen.

SV Germering – SC Weßling 2:3 (1:1) – Dafür, dass Germering ab der 16. Minute nach der Roten Karte von Jakob Brugger wegen wiederholtem Meckern in Unterzahl auf dem Platz stand, hielten die Gastgeber die Partie lange offen. Akzeptierte TSV-Abteilungsleiter Andreas Jakob noch diesen ersten Platzverweis, fand er später deutliche Worte zur Vorstellung von Schiedsrichter Thomas Jansen (Althegnenberg). „Eine unterirdische Leistung des Referees“, so Jakob stinksauer, nachdem Germerings Michael Mayerhofer in den Schlussminuten einen auswechselwilligen Weßlinger Gegner lautstark aufforderte, den Platz nach der neuen Regel auf dem kürzesten Weg zu verlassen. Die Quittung für Mayerhofer war die Ampelkarte. Jakob: „Die Schiris müssen sich nicht wundern, dass sie so einen schlechten Ruf haben.“ Zunächst wurde der SVG eiskalt erwischt, als Weßling bereits in der zweiten Minute zuschlug. Doch trotz Unterzahl hielt Germering nach Toren von Markus Schönauer und Raphael Timm lange mit.  dm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

FC Aich trennt sich vom Trainer-Urgestein
Nun also doch: Nach der achten Kreisliga-Niederlage in Folge hat der FC Aich die Reißleine gezogen und sich von Trainer Wolfgang Reinhardt getrennt. „Im gegenseitigen …
FC Aich trennt sich vom Trainer-Urgestein
SC Unterpfaffenhofen-Germering behauptet sich im Derby gegen SC Gröbenzell
„Tore entscheiden letztlich Spiele“, meinte Unterpfaffenhofens Trainer Volkmar Zborowski nach dem überraschenden 4:3-Derbysieg seiner Aufsteiger-Mädels über den SC …
SC Unterpfaffenhofen-Germering behauptet sich im Derby gegen SC Gröbenzell
Sieg in Unterzahl: SC Oberweikertshofen III schreitet weiter voran
Die dritte Garde des SC Oberweikertshofen ist die Mannschaft der Stunde: In Hechendorf blieb das Team zum vierten Mal in Folge ungeschlagen – und das nach teils …
Sieg in Unterzahl: SC Oberweikertshofen III schreitet weiter voran
SpVgg Wildenroth II gibt einLebenszeichen von sich - SC Wörthsee dreht Partie
Fünf Kellerkinder aus dem Landkreis waren im Einsatz. Am Ende war Emmering der lachende Fünfte. Der FCE verschaffte sich mit einem Sieg gegen Gröbenzell Luft.
SpVgg Wildenroth II gibt einLebenszeichen von sich - SC Wörthsee dreht Partie

Kommentare