1. Startseite
  2. Sport
  3. Amateurfußball
  4. Landkreis Fürstenfeldbruck

Torspektakel in Bad-Tölz: Unterpfaffenhofen gewinnt Elf-Tore-Knaller - Bruckner mit Sechserpack

Erstellt:

Kommentare

Heimsieg: Julia Fritz (in Weiß) und der TSV Rott gewannen gegen den SC Unterpfaffenhofen.
Saisonauftakt in den Frauen-Kreisligen © Halmel

Die Frauen-Kreisligen sind in die Saison gestartet. In Bad Tölz gab es zum Auftakt gegen den SC Unterpfaffenhofen gleich ein richtiges Torspektakel.

SG SV Bad Tölz/SV Wackersb.-Arzb. - SC Unterpfaffenhofen 4:7– Schnell lagen die Gastgeberinnen in Arzbach mit 0:2 im Hintertreffen. Zweifache Torschützin bei den Gästen war Selina Bruckner. Nicht die einzigen Treffer der SC- Torjägerin, die es auf sechs erfolgreiche Abschlüsse brachte. SG-Trainer Hans Adlwarth: „Meine Mannschaft hat nicht schlecht gespielt.

Doch der Sieg von Unterpfaffenhofen geht völlig in Ordnung. Die haben wirklich gute Spielerinnen. Allen voran Selina Bruckner. Die war einfach überragend.“ Zwar schafften es die Gastgeberinnen immer wieder, durch Anschlusstreffer für Spannung zu sorgen. Aber ab Mitte der zweiten Hälfte fehlte die Kraft, sich noch einmal richtig aufzubäumen.    (dh)

Tore: 0:1 (10.) Bruckner, 0:2 (13.) Bruckner, 1:2 (16.) Novak, 1:3 (20.) Bruckner, 2:3 (24.) Todorova, 2:4 (50.) Bruckner, 3:4 (52.) Emerkofer, 3:5 (55.) Seeholzer, 3:6 (57.) Bruckner, 4:6 (60.) Wallner, 4:7 (89.) Bruckner.

SG Lenggrieser SC/SC Gaißach - TSV Gilching-Argelsried 1:1 (0:0) – Im ersten Heimspiel der jungen Saison fuhr die SG ihren ersten Punktgewinn ein. Nach kurzer Eingewöhnungsphase fanden die Gastgeberinnen immer besser in die Partie und kombinierten sich mehrmals sehenswert durch das Mittelfeld. Allerdings wollte der letzte Pass sowie ein erfolgreicher Abschluss nicht gelingen. Nach Wiederbeginn beorderte SG- Coach Tobias Frühholz Midjana Salihovic vom Mittelfeld in den Sturm. So war für mehr Torgefahr gesorgt. Einen Schuss von Christina Schnaderbeck lenkte Salihovic zur verdienten 1:0-Führung ins Gästetor. Gilching gab sich jedoch nicht geschlagen, versuchte, mit langen Bällen und Weitschüssen einen Punkt zu retten. Kurz vor Spielschluss rutschte die Kugel dann der ansonsten gut parierenden Annalena Reber auf nassen Boden durch die Hände.    (dh)

Tore: 1:0 (79.) Salihovic, 1:1 (87.) Scholz.

SV Sachsenkam - 1. SC Gröbenzell 3:0 (2:0) – Von Beginn an waren die Gastgeberinnen die überlegene Mannschaft. Trainer Florian Franzreb war zufrieden: „Eine sehr gute Defensivleistung war die Basis zum Erfolg. Außer einigen Weitschüssen hatte Gröbenzell kaum echte Chancen.“ Sachsenkam ließ die Gäste nie richtig ins Spiel kommen, erarbeitete sich selbst gute Chancen, gingen 1:0 in Front und blieben am Drücker. Kurz vor dem Wechsel wurde der Vorsprung ausgebaut und Mitte des zweiten Abschnitts, durch das 3:0 der „Deckel drauf gemacht.“ Ein verdienter Sieg dank geschlossener Mannschaftsleistung.  (dh)

Tore: 1:0 (15.) Stadler, 2:0 (42.) Eberl, 3:0 (75.) Eberl.

Auch interessant

Kommentare