+
Der TSV FFB West mit einem Überraschungserfolg!

Kreisklasse 1 kompakt

TSV West: Krisenklub gelingt ein Überraschungserfolg

  • schließen

Während Günzlhofen weiter seine Kreise an der Tabellenspitze zieht, gelang dem TSV West die Überraschung des Spieltags: Mit einem 3:1 gegen Gröbenzell setzen die Brucker Kurs aus der jüngsten Krise heraus.

VSST Günzlhofen - TSV Alling 2:0 (1:0) – Die Gäste aus Alling verkauften sich zwar gut, konnten am verdienten Sieg des Spitzenreiters aber dennoch nicht rütteln. Ohne ihren Coach Thosten Kuhls, der auf einer Familienfeier weilte, ließen die Gäste zwar nicht viele Chancen zu. Doch die wenigen reichten dem VSST für die entscheidenden Tore durch Kelvin Gomez und Qendrim Beqiri. Allings Abteilungsleiter Thomas Kiffer sprach von einem verdienten Günzlhofener Sieg, „trotzdem haben wir ein gutes Spiel gemacht.“

TSV Geiselbullach - Gautinger SC 5:1 (2:1) – So souverän das Ergebnis am Ende auch wirkt, so schwer taten sich die Bullacher am Anfang gegen die Gäste, die dem TSV bei einem Sieg bis auf einen Punkt auf den Pelz hätten rücken können. Entsprechend motiviert gingen die Gautinger schon in der 13. Minute in Führung. Danach fiel den Bullachern nicht viel gegen die tief stehende Gästeabwehr ein. Ein Gautinger Eigentor brachte schließlich die Wende (33.). Danach lief es für die Hausherren. Jens Bürger, Matthias Dressel sowie zweimal Maximilian Blum schossen den letztlich doch noch deutlichen Sieg heraus.

FC Emmering - SC Weßling 0:1 (0:1) – Auch am Tag nach dem Spiel konnte Emmerings Coach Daniel Stapfer noch nicht so ganz begreifen, wie seine Mannschaft das Spiel hatte verlieren können. „Da haben wir die ganze bittere Härte des Fußballs erfahren“, sagte der Übungsleiter. 90 Minuten lang hatte seine Elf auf ein Tor gespielt, aber das Tor wollte einfach nicht fallen. „Und wie es im Fußball so ist: Wenn man vorne nicht trifft, kassiert man es hinten.“ Dabei hatten die Weßlinger in der 78. Minute sogar noch eine rote Karte kassiert. Doch in Überzahl ließen die Emmeringer die einzige Weßlinger Torchance zu – 0:1. Besonders bitter: Bei der Szene mit dem Platzverweis zog sich Emmerings Fabian Trinkl auch noch einen Außenbandriss zu.

TSV West - SC Gröbenzell 3:1 (0:0) – Ausgerechnet gegen den Tabellendritten gelang dem TSV West der Befreiungsschlag. Es war ein Kampfspiel, wie West-Sprecher Werner Lenk sagt: „Einer hat für den anderen gekämpft.“ Angesichts weiterer Chancen für Muzzi Gür und eines Lattentreffers sei der Sieg auch hochverdient – zumal Lenk beim Gröbenzeller 1:2 durch Michale Zimmermann eine Abseitsstellung monierte. Doch das Gegentor blieb folgenlos, weil Gür sowie Cengizhan Tümtürk und Mehmet Acokgöz für West trafen. ANDREAS DASCHNER

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SV Kottgeisering verlängert Vertrag mit Uwe Slowik
Bereits vorzeitig hat Trainer Uwe Slowik seinen Vertrag beim Fußball-B-Klassisten SV Kottgeisering verlängert. Im ersten Jahr beim SVK schaffte Slowik mit der Mannschaft …
SV Kottgeisering verlängert Vertrag mit Uwe Slowik

Kommentare