Übermächtige Ingolstädter werden zum Angstgegner des SCF

- VON ANDREAS DASCHNER Fürstenfeldbruck - Der SC Fürstenfeldbruck kann einfach nicht gegen den FC Ingolstadt gewinnen. In den letzten vier Begegnungen gegen die Oberbayern - zwei davon im Totopokal - setzte es ausnahmslos Niederlagen. Diesesmal behielten die Ingolstädter im eigenen Stadion mit 3:0 (1:0) die Oberhand. Damit müssen die Brucker ihr letztes Saisonspiel gegen Frohnlach gewinnen, wenn sie den fünften Platz aus eigener Kraft halten wollen.<BR>

Wie schon im Pokalspiel diese Saison präsentierte sich der SCF nicht unbedingt unterlegen. In der ersten Halbzeit konnte die Elf von Trainer Udo Schunn, der nach seinem Urlaub wieder auf der Bank saß, mit dem Tabellenzweiten recht ordentlich mithalten. Die zwei Chancen, die sich den Bruckern boten, konnten sie jedoch nicht nutzen. <P>Zuerst konnte Florian Hönisch den Ball nach einer etwas zu scharfen Flanke von Michael Westermair nicht mehr richtig drücken, dann ließ sich erneut Hönisch bei einem vielversprechenden Konter zu weit nach außen abdrängen. <P>Besser machten es die Hausherren, als Torsten Holm einen Fehler von Florian Baier nutzte, diesen umkurvte und Daniel Weber im Brucker Tor keine Chance ließ. Nach dem Seitenwechsel plätscherte das Spiel bei hochsommerlichen Temperaturen etwas vor sich hin. So dauerte es bis zur 69. Minute, ehe den rund 300 Zuschauern wieder etwas geboten wurde. Nach einem doppelten Doppelpass, bei dem die Brucker Innenverteidigung nur staunend zusah, tauchte der erst kurz zuvor eingewechselte Emin Ismaili plötzlich alleine vor Weber auf und verwandelte eiskalt zum 2:0. Die endgültige Entscheidung ließ nicht lange auf sich warten. Zwei Minuten später wurde Armando Zani von Ismaili schön freigespielt. Der ließ sich die Konterchance nicht nehmen. <P>Bezirksoberliga A-JUNIOREN: Traunstein - Fürstenfeldbruck 0:7. B-JUNIOREN: Fürstenfeldbruck - Forstenried 2:2. <P></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TSV Geiselbullach: Auf dem Weg zur Normalität
Beim TSV Geiselbullach geht es Schritt für Schritt wieder zurück zur Normalität. Inzwischen rollen sogar wieder die Fußbälle.
TSV Geiselbullach: Auf dem Weg zur Normalität
Statt Merkur CUP: Videos dienen dem SV Puchheim als Trainingsanleitung
Der Merkur Cup – das wahrscheinlich größte E-Jugend-Turnier der Welt – muss heuer wegen der Corona-Pandemie entfallen - auch für den SV Puchheim.
Statt Merkur CUP: Videos dienen dem SV Puchheim als Trainingsanleitung
AH-Fußball: Keine Saison für die Oldies?
Ob die Alt-Herren-Fußballer (AH) auf ihre Meisterschaftsrunden heuer verzichten müssen, steht noch in den Sternen.
AH-Fußball: Keine Saison für die Oldies?
TSV Jesenwang: Video-Training statt Merkur CUP
Der Merkur Cup muss heuer wegen der andauernden Corona-Pandemie entfallen. Für viele Nachwuchskicker geht so das Highlight des Fußball-Jahres verloren. So auch bei der …
TSV Jesenwang: Video-Training statt Merkur CUP

Kommentare