+
Peter Held

Vertauschte Rollen: Olching hat Grünwald überholt

Olching – Immer hinterhersehen musste der SC Olching in den vergangenen Spielzeiten dem TSV Grünwald. Der gehörte stets zu den Aufstiegskandidaten, während es sich der SC im gepflegten Mittelfeld bequem machte.

Vor dem Heimspiel am Samstag im Amperstadion, 13.30 Uhr, sind die Rollen vertauscht. Nach sieben Spielen liegen die Olchinger sechs Punkte vor den Grünwaldern. Und während die Münchner Vorstädter bereits drei Niederlagen kassiert haben, ist der SCO noch ungeschlagen.

Was Trainer Peter Held ein wenig dem Spielplan zuschreibt: „Die großen Kaliber hatten wir bisher nicht.“ Zu den großen Kalibern der Bezirksliga zählt Held die Grünwalder trotz deren Problemstart immer noch. „Deshalb müssen wir sehr konzentriert zu Werke gehen“, fordert Held von seiner Truppe. Die sieht er als sehr offensivstark. Für die Olchinger, ausgestattet mit der zweitbesten Offensivreihe, könnte die Abwehrschwäche der Grünwalder ein Schlüssel zum Erfolg sein.

Denn mit Luka Coporda, der für ein Semester zum Studieren nach Florida ging, und Ivan Bakovic fehlen dem TSV zwei wichtige Stützen in der Defensive. Held ist aber auch von Personalproblemen geplagt. Michael Mitschke weilt auf einer Hochzeit, Kevin Negret im Urlaub. Laurens Kultschytzky und Tobias Schöler sind verletzt, hinter Andreas Bartl und Andreas Gries steht ein dickes Fragezeichen. Ludwig Lenz ist zwar wieder im Training, doch für einen Einsatz reichts’s noch nicht. Tröstlich für Held: „Die die spielen, sind Stammspieler. Deswegen können wir selbstbewusst sein.“ Viel dürfe aber nicht mehr passieren.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SC Olching präsentiert Neuzugänge Nummer neun und zehn
Weiter eifrig auf dem Transfermarkt unterwegs ist der SC Olching. Der Landesligist gab die Verpflichtung von zwei weiteren Spielern bekannt. 
SC Olching präsentiert Neuzugänge Nummer neun und zehn
SC Fürstenfeldbruck nach Abstieg in die Kreisliga am Tiefpunkt
Fürstenfeldbruck – Im 100. Jahr seines Bestehens ist der SC Fürstenfeldbruck endgültig in den Niederungen des Amateurfußballs angekommen.
SC Fürstenfeldbruck nach Abstieg in die Kreisliga am Tiefpunkt
Türkenfeld holt Ex-Trainer zurück
Türkenfeld - Der TSV Türkenfeld hat nach dem sofortigen Wiederabstieg in die A-Klasse einen neuen Trainer gefunden.
Türkenfeld holt Ex-Trainer zurück
„Haben uns lange Gedanken gemacht“ - Wildenroth trennt sich von Kampinski
Die SpVgg Wildenroth hat sich eine Woche nach dem Abstieg in die A-Klasse von Trainer Wolfgang Kampinski getrennt.
„Haben uns lange Gedanken gemacht“ - Wildenroth trennt sich von Kampinski

Kommentare