+
Patrick Kohlmeier muss die Niederlage zähneknirschend hinnehmen. 

Scholz ohne Spielberechtigung

Zweite peinliche Panne: Schöngeising verliert am grünen Tisch

  • schließen

Nach dem 3:1-Sieg zum Saisonstart der A-Klasse 1 beim TSV Geltendorf war die Freude im Lager des SC Schöngeising groß. Doch ebenso schnell war sie wieder verflogen.

Als nämlich bekannt wurde, dass mit dem vom FC Aich gekommenen Valentin Scholz ein Akteur eingesetzt wurde, für den zu diesem Zeitpunkt keine Spielberechtigung vorlag. Das Sportgericht machte deshalb aus dem Sieg eine 0:2-Niederlage. Zusätzlich wurde der SCS mit einer Geldstrafe in Höhe von insgesamt 192 Euro belegt. Vereinschef Stephan Dodenhoff nimmt Manager Bernhard Huber und Spielertrainer Patrick Kohlmeier in Schutz: „Es lag keine Absicht vor, es wurde schlichtweg übersehen. Ich habe das mit beiden Betroffenen besprochen. Ihnen tut es am meisten leid.“ Nach dem Alleingang von Huber und Kohlmeier bei der Absage des Sparkassencupspiels gegen den SC Gröbenzell war dies in der noch jungen Saison bereits der zweite Zwischenfall. Vereinsintern werde es jedoch keine Konsequenzen nach sich ziehen, so Dodenhoff.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SV Mammendorf übernimmt die Austragung der U17-Endrunde
Wenn irgendwo Not mit der Organisation von Hallenturnieren ist, wissen die Verbandsfunktionäre, wo sie anrufen müssen...
SV Mammendorf übernimmt die Austragung der U17-Endrunde
Kiourkas: ,,300€ für einen Deutschen? Das ist pervers"
Kiourkas: ,,300€ für einen Deutschen? Das ist pervers"

Kommentare