Mirwan Rahmani (knieend) ist mit dem Torabschluss seines Teams unzufrieden.
+
Mirwan Rahmani (knieend) ist mit dem Torabschluss seines Teams unzufrieden.

Remis gegen den FSV Höhenrain

1. FC GAP II: „Hätte mir mehr erwartet“ - Rahmani bemängelt Chancenverwertung

  • vonOliver Rabuser
    schließen

Die Reserve des 1. FC Garmisch-Partenkirchen nutzt ihre Chancen nicht. Dementsprechend steht am Ende gegen den FSV Höhenrain nur ein Unentschieden.

Garmisch-Partenkirchen – Es ist kein wirklicher Rückschlag im Abstiegskampf der Fußball-Kreisklasse, doch beim 1. FC Garmisch-Partenkirchen II hatte man mit dem nächsten Erfolg gerechnet. Aber die Reserve spielte gegen den FSV Höhenrain 1:1 (0:0).

Rahmani:  „Die Spieler wollen und überlegen vor dem Tor zu viel“

„Wir sind komplett, ich hätte mir eigentlich mehr erwartet“, kommentiert FC-Coach Mirwan Rahmani. Kernproblem ist der Torabschluss. Bereits beim Start in Beuerberg entpuppte sich der Umgang mit besten Chancen als Hauptmanko. „Die Spieler wollen und überlegen vor dem Tor zu viel.“ Bestes Beispiel: Lukas Jonietz. Nach zwei Minuten hätte er sich das Toreck aussuchen, sogar noch zwischen linkem und rechten Fuß wählen können. Letztlich aber schob Jonietz den Ball vorbei. Im zweiten Abschnitt vollbrachte Julian Bittner das Kunststück, anstelle des leeren Gehäuses Höhenrains Keeper anzuschießen. Zuvorderst in der Anfangsphase schnürte der FC die Gäste ein. Doch der Gegner wurde durch den Chancenwucher „stark gemacht“. Rahmani sah ein insgesamt ausgeglichenes Spiel. Dass der FSV lange nicht jubeln durfte, lag vor allem an FC-Keeper Andreas von Mücke und Berke Tatlici, der die Rolle als Linksverteidiger immer besser annimmt. Für die Treffer sorgten ausnahmslos Gästespieler. Höhenrains David Lech wurde von Selvedin Mesanovic angeschossen – Eigentor (56.). Beim 1:1 von Franz Schaller war die vorherige Säuberungsaktion der FC-Defensive ungenügend.  or

1. FC Garmisch-Partenkirchen II –

FSV Höhenrain 1:1 (0:0)

1. FC II: von Mücke – Adlwaerth, Tauwald, Bittner, Rotaru, Loshi, Etekli, Mesanovic, Tatlici, Hoseyni, Jonietz – Schiedsrichter: Ioannis Pavlidis (Olympic Geretsried) – Zuschauer: 45 – Tore: 1:0 David Lech (56./ET), 1:1 Franz Schaller (84.)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare