+
Darf Grainau am letzten Spieltag jubeln?

Theoretische Chance auf Relegationsplatz

A-Klasse 6: Nur für Grainau geht’s noch um etwas

  • schließen

Die theoretische Chance des SC Eibsee Grainau auf den Relegationsplatz bestimmt den letzten Spieltag der A-Klasse 6 aus Landkreis-Sicht. Sowohl der TSV Farchant als auch die Antdorfer Reserve müssten gegen Bichl, respektive Eberfing punkten, um den SCG auf Rang zwei zu katapultieren.

SC Eibsee Grainau –

SV Söchering

Andreas Zinn und Urlaube während der Saison – das ist so eine Sache. Beim Hinspiel in Söchering weilte der Spielertrainer des SC Eibsee Grainau in Dubai – Flitterwochen. Die Folge: Sein Team kam mit 1:6 unter die Räder. „Unser schlechtestes Saisonspiel“, stellt Zinn klar. Zum Rückspiel reist er nun direkt von einem Campingtrip aus Italien an. „Beste Vorbereitung für den Kopf“, witzelt Zinn. Die Devise für das Duell gegen Söchering ist klar. Der SCG möchte keinesfalls dumm dastehen, sollten die Konkurrenten tatsächlich patzen. „Möglich ist alles, aber wir gehen nicht davon aus“, sagt Zinn. Eher schon steht ein eigens ausgerufener Titel zur Disposition. „Wir wollen mit einem Sieg Tabellenführer in der Heimtabelle werden.“

TSV Farchant –
SF Bichl

Sascha Handke wird ab der kommenden Saison gemeinsam mit Sebastian Schmölzl an der Seitenlinie stehen. Als Co-Trainer der neu gegründeten Spielgemeinschaft zwischen Oberau und Farchant. Bis dahin möchte der TSV-Coach eine völlig verkorkste Spielzeit bestmöglichst abschließen. Er sagt: „Wir wollen im Aufstiegsrennen das Zünglein an der Waage sein und unseren Freunden aus Grainau helfen.“

FC Mittenwald –
SV Eschenlohe

Die Heimniederlage zuletzt gegen Oberau nagt an Helmut Schug. „Die Einstellung hat nicht gepasst, das war Zeitlupe gegen Hochgeschwindigkeit“, mault der Trainer des FC Mittenwald in Hinblick auf die Partie am Feiertag. Eine Chance zur Rehabilitation gibt es gegen Eschenlohe. „Im letzten Heimspiel muss ich etwas zeigen“, betont Schug. „Vor allem Wille und Einsatz.“ Dabei müssen wieder einige FCM-Kicker passen. „Ich bekomme gerade so elf Leute zusammen, aber das darf keine Ausrede sein.“ Bei Eschenlohe sieht’s anders aus. Ein 75 Mann-Bus samt Spielern und Fans macht sich auf den Weg ins Isartal. Nach dem ausgefallenen Heimspiel gegen Antdorf will sich das Team von Trainer Thomas Hesse mit einem „positiven Gefühl“ aus der Saison verabschieden. Zumal mit etwas Glück ein einstelliger Tabellenplatz winkt. „Sicher besser, als die Saison als Drittletzter zu beenden“, sagt der Coach.

SV Uffing II –
FC Oberau

Saisonausklang an der Rigistraße. Die erste Mannschaft darf sich ab Sommer in der Kreisliga versuchen, und auch beim Reserveteam herrscht Klarheit. Florian Neuner wird Uffings Unterbau weiterhin trainieren. Er betont: „Mir macht´s Spaß, das sind alles super Burschen.“ Er hofft in der kommenden Saison auf ein besseres Abschneiden als heuer. „Mit den hinteren Plätzenwollen wir nichts mehr zu tun haben“, stellt der Coach klar. Gegen Oberau soll seine Elf in der letzten Begegnung vor der Sommerpause „einfach nur Spaß haben“.

Bei Sebastian Schmölzl klingen ähnliche Inhalte zumeist etwas konkreter und ehrgeiziger. Die Rückrunde habe der FC Oberau zwar „relativ positiv“ gestaltet. Doch für die Zukunft wünscht sich Schmölzl losgelöst der bevorstehenden Spielgemeinschaft mit Farchant „mehr Fokus“ auf den Fußball und „Bock“ etwas erreichen zu wollen. Unabdingbar hierfür sei eine „gescheite Vorbereitung“.

VTA Garmisch-P. –
SV Ohlstadt

Die einen sind bereits abgestiegen, für die anderen richtet sich der Fokus auf Samstag. „Wichtig ist nur noch unsere Erste Mannschaft“, stellt Ohlstadts Tobias Fischbach vor dem Duell mit dem VTA Garmisch-Partenkirchen klar. Er habe sich angesichts der Situation „keine großen Gedanken“ mehr über die Partie im Käfig gemacht. Welches Personal ihm zur Verfügung steht, weiß der SVO-Coach nicht. Dennoch gilt: „Natürlich fahren wir dahin, um zu gewinnen.“  or

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

1. FC Garmisch-Partenkirchen: Taufe geht vor Heimspiel
Der 1. FC Garmisch-Partenkirchen zuhause an einem Sonntag? Da muss man weit zurückblättern. Zumindest, was Punktspiele am Gröben angeht.
1. FC Garmisch-Partenkirchen: Taufe geht vor Heimspiel
Ein bisserl Ehrfurcht - FC Kochelsee trifft auf Garmischer Reserve
Die Gelegenheit war günstig. Natürlich hat Maximilian Wagner die Reserve des 1. FC Garmisch-Partenkirchen am Mittwochabend in Antdorf beobachtet.
Ein bisserl Ehrfurcht - FC Kochelsee trifft auf Garmischer Reserve
Unterammergauer Defensivkünstler wollen endlich wieder in Münsing gewinnen
Eigentlich gefällt es Ludwig Hutter in Münsing ja. Moderne Sportanlage, gepflegter Rasen, entspanntes Umfeld – „alles wunderbar“, sagt der Sportliche Leiter des WSV …
Unterammergauer Defensivkünstler wollen endlich wieder in Münsing gewinnen
Hauptsache kein frühes Gegentor - Damen des FC Oberau mit Personalsorgen20:38
13 Spielerinnen, immerhin.
Hauptsache kein frühes Gegentor - Damen des FC Oberau mit Personalsorgen20:38

Kommentare