+
Thomas Hesse will gegen den 1. FC Penzberg mithalten.

Schwerer Gegner im Kreispokal

„Aber möglich ist alles“ - SV Eschenlohe gegen Bezirksligist 1. FC Penzberg

  • schließen

Thomas Hesse ist zufrieden. Beim Blitz-Turnier anlässlich der 70-Jahr-Feier des SV Eschenlohe hat sein Team am Sonntag den zweiten Platz belegt. Im Finale war gegen Kreisligist SV Ohlstadt erst nach Elfmeterschießen Schluss.

„Das hat gepasst“, sagt der Trainer. Vor allem eine Erkenntnis aus dem Duell mit dem SVO stimmt ihn positiv: „Wir sind fit.“ Ganz egal, wie oft es die Ohlstädter auch versuchten, sich durch die dicht gestaffelte Defensive zu kombinieren – immer lief ein Abwehrspieler des SVE in die Lücken und machte so die Räume wieder eng. „Das hat mir sehr gut gefallen“, sagt Hesse. Ebenso erfreut zeigt er sich über die verbesserte Kommunikation seiner Schützlinge auf dem Platz. Wo früher oft geschwiegen wurde, gibt es jetzt untereinander lautstarke Kommandos. „Dadurch sparen wir uns viele unnötige Meter.“ Wollen die Eschenloher auch am Mittwochabend gegen Bezirksligist 1. FC Penzberg mithalten, muss vieles passen – das ist Hesse klar. „Aber möglich ist alles“, betont er. Einen Plan hat sich der Coach zumindest zurechtgelegt. Den technisch versierten Kickern des FCP will er mit Zweikampfstärke begegnen, „ihnen den Spaß am Spiel nehmen“. Denn eines sollen die Gäste von der ersten Minuten an merken: „Wir wollen gewinnen – und nicht nur beim Toreschießen zusehen.“ 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Oberammergau „heiß“ auf Saisonstart gegen ASV Antdorf II
Markus Mayer und seine Kicker vom TSV Oberammergau haben genug gewartet.
TSV Oberammergau „heiß“ auf Saisonstart gegen ASV Antdorf II
Benedikt Hausmann schießt TSV Murnau in der 88. Minute zum Derbysieg
Das Derby zwischen Murnau und Uffing ist deshalb so unterhaltsam, weil es mehr als drei Punkte zu gewinnen gibt.
Benedikt Hausmann schießt TSV Murnau in der 88. Minute zum Derbysieg
Not gegen Elend? Bad Kohlgrub feiert gelungene Heimpremiere - Sonderlob für Bichler
Für Willi Link ist die Sache klar. „Das war Not gegen Elend“, sagt der Trainer des TSV Benediktbeuern über die Partie beim FC Bad Kohlgrub.
Not gegen Elend? Bad Kohlgrub feiert gelungene Heimpremiere - Sonderlob für Bichler
Murnau gegen Uffing: Vorfreude auf das Staffelsee-Derby - aber der Termin sorgt für Ärger
Murnau empfängt Uffing am Montagabend (19.30 Uhr) zum Staffelsee-Derby. Das passt nicht allen.
Murnau gegen Uffing: Vorfreude auf das Staffelsee-Derby - aber der Termin sorgt für Ärger

Kommentare