+
Bemüht sich, trifft aber gegen Eglfing einfach nicht: Selvendin Mesanovic (l). 

„Wir haben unsere Chancen nicht gemacht“

ASV Eglifing mit glücklichem Unentschieden

  • schließen

Mit dem Trainerwechsel kam der erhoffte Aufwärtstrend. Und der hält an. Zumindest, was das Ergebnis angeht:

Eglfing  Die Reserve-Mannschaft des 1. FC Garmisch-Partenkirchen hat wieder nicht verloren. Gewonnen aber auch nicht. Deshalb machte sich beim Team auch nicht unbedingt Zufriedenheit breit. „Zwei Spiele, vier Punkte – darauf lässt sich aufbauen“, urteilte Valmir Loshi nach dem 1:1-Unentschieden beim ASV Eglfing. Eigentlich aber zu wenig, wenn es nach dem Trainer geht. „Wir haben unsere Chancen nicht gemacht“, urteilte der 26-Jährige. Von den vergebenen Tormöglichkeiten hat er gleich mehrere gesehen.

Schon in der Anfangsphase kam Christoph Lößl vor den ASV-Kasten, fand aber nicht mehr zum Abschluss. Das erste Tor machten dann auch die Gastgeber. Der frühe Rückstand resultierte aus einem satten Distanzschuss von Simon Strasser. Garmisch-Partenkirchens Selvendin Mesanovic versuchte sich immer wieder im Dribbling, initiierte so zumindest den Ausgleichstreffer von Lukas Jonietz kurz vor Seitenwechsel. Die Dominanz der technisch versierten Spieler vom Gröben stellte sich durchaus ein, allerdings erst nach etwa einer Stunde Spielzeit. „Ab da war Eglfing platt“, sagte Loshi – genutzt aber hat das am Ende auch nichts mehr. Zuvor hatten die kampfstarken Platzherren dem 1. FC körperlich mehrfach zugesetzt. Ein flotteres Passspiel fordert Coach Loshi. „Wenn du den Ball nicht rechtzeitig abspielst, bekommst du eben eine auf die Socken.“ Der Pechvogel auf FC-Seite war dann Mesanovic. Er vergab seine Chance auf das Siegtor. In der Tabelle ändert sich durch das Unentschieden für die Garmisch-Partenkirchner nichts: Sie bleiben im Keller.  or

ASV Eglfing –
1. FC Garmisch-Partenkirchen II 1:1 (1:1)

1. FC II: Eichschmid – Adlwärth, Gerhauser, Heringer, Bittner, Mesanovic, Etekli, Rotaru, Tesfu, Jonietz, Lößl – Eingewechselt: Kaglin, Kournaz, Tatlici.

Schiedsrichter:Josef Bücherl (SV Herzogsägmühle). –Zuschauer: 60.

Tore: 1:0 (9.) Strasser, 1:1 (41.) Jonietz.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Thomas Neumeier bleibt Trainer beim SV Uffing – Wunsch der Mannschaft
Thomas Neumeier gilt als großer Verfechter der Drei-Jahres-Regel für Trainer. Er ist der Meinung: Länger als drei Spielzeiten sollte keiner eine Mannschaft im …
Thomas Neumeier bleibt Trainer beim SV Uffing – Wunsch der Mannschaft
Die Null soll stehen: TSV Murnau legt Augenmerk auf die Defensive
Nach einer erfolgreichen Hallensaison – der TSV Murnau schaffte es ins oberbayerische Futsal-Finale – trimmt Trainer Schmid sein Team seit zwei Wochen wieder unter …
Die Null soll stehen: TSV Murnau legt Augenmerk auf die Defensive

Kommentare