Zu wenig Spieler für eine Mannschaft

Aus für den Herren-Fußball des SV Hechendorf

  • schließen

Während der TSV Grafenaschau bei der Reserve des SV Ohlstadt Zuflucht gefunden hat, steht es um den SV Hechendorf nach dem Ende der Spielgemeinschaft mit dem TSV deutlich schlechter.

Dem Senioren-Fußball in dem kleinen Verein droht das Aus. „Wir werden vermutlich keine Mannschaft mehr zusammenbringen“, räumt auch Vorsitzender Josef Bierling ein. An eine eigenständige Zukunft war eh zu keinem Zeitpunkt zu denken. Zu wenige Fußballer beherbergen die Hechendorfer dafür. Momentan sind es lediglich fünf. Doch deutet derzeit auch nichts auf eine neue Spielgemeinschaft mit einem anderen Klub hin. Eine entsprechende Anfrage bei der Zweiten Mannschaft des TSV Murnau, wo Bierlings Sohn Stefan als Trainer fungiert, traf auf wenig Gegenliebe. „Die Murnauer haben gemeint, dass sie darin keinen Mehrwert für ihren Verein sehen“, sagt der SVH-Chef.

Somit stellen die Hechendorfer ab der kommenden Saison lediglich noch drei Mannschaften im Jugendbereich: die Bambini, ein F- sowie E-Jugendteam. Und nicht einmal deren Fortbestehen war zuletzt aufgrund eines drohenden Trainermangels sicher. „Doch glücklicherweise machen alle Betreuer weiter“, betont Bierling. Er hofft, dass es in naher Zukunft auch wieder eine Erste Mannschaft beim SVH gibt. „Das muss immer unser Ziel sein.“  nutz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ausgleich in der Schlussminute für SV Mering gegen FC Garmisch
Unmittelbar nach Schlusspfiff entbrannten die Diskussionen. Spieler, die vorige Saison bereits das Trikot des 1. FC Garmisch-Partenkirchen getragen hatten, fühlten sich …
Ausgleich in der Schlussminute für SV Mering gegen FC Garmisch
„Aber möglich ist alles“ - SV Eschenlohe gegen Bezirksligist 1. FC Penzberg
Thomas Hesse ist zufrieden. Beim Blitz-Turnier anlässlich der 70-Jahr-Feier des SV Eschenlohe hat sein Team am Sonntag den zweiten Platz belegt. Im Finale war gegen …
„Aber möglich ist alles“ - SV Eschenlohe gegen Bezirksligist 1. FC Penzberg
„Komplett offene Partie“ - FC Megas Alexandros GAP gegen FC Mittenwald
Einen Favoriten erkennt Evangelos Chatzis nicht. Für den Trainer der B-Klassen-Fußballer des FC Megas ist das Pokal-Duell (Mittwoch, 19 Uhr, Sportplatz Kainzenbad) gegen …
„Komplett offene Partie“ - FC Megas Alexandros GAP gegen FC Mittenwald
„Da war ich noch nie“ - VTA Garmisch-Partenkirchen gastiert beim SV Wangen
Zeki Serdaroglu ist schon ein paar Jährchen dabei im Fußball-Geschäft. Als Aktiver und Funktionär hat er viele Sportplätze im Kreis Zugspitze gesehen. Das Vereinsgelände …
„Da war ich noch nie“ - VTA Garmisch-Partenkirchen gastiert beim SV Wangen

Kommentare