+
Pechvogel: Lukas Gutmann verletzte sich im Training und fehlt mit Bänderriss für längere Zeit.

Bitter: Gutmann fällt lange aus

FC Bad Kohlgrub - Harte Aufgabe für Bezirksliga-Absteiger Bad Kohlgrub: Zum Start geht’s gleich gegen einen der Favoriten – die DJK Waldram.

Es ist Jahr eins für den FC Bad Kohlgrub- Ammertal nach dem Abstieg aus der Bezirksliga. Und das beginnt an diesem Samstag (15 Uhr) gleich mit einer Standortbestimmung. So schätzt zumindest Karl Schmid, der neue Trainer der Kohlgruber, die Auftaktpartie in der Kreisliga gegen Waldram ein. „Waldram ist vom Personal her qualitativ sehr hochwertig“, sagt Schmid. Allerdings ist die DJK auch unberechenbar. Das hat die abgelaufene Saison gezeigt.

„Die Waldramer sind hinter den Erwartungen geblieben.“ Ein hochgehandelter Gegner gleich zu Saisonbeginn kommt dem Übungsleiter ganz gelegen. Die Gefahr, als Absteiger die niedrigere Liga zu unterschätzen, sieht Schmid sowieso nicht. „Das passt nicht zu meinen Spielern“, stellt er klar. Im Gegenteil. „Ich habe das Gefühl, dass sie den Abstieg verkraftet und abgehakt haben und sich auf die Spiele freuen.“ In einer enorm stark besetzten Kreisliga – betont Schmid. Er hat seinen Kickern klar gemacht, dass „mit angezogener Handbremse und lauer Einstellung nichts zu holen ist“. Auch wenn mit Waldram ein harter Brocken nach Bad Kohlgrub kommt, die Favoritenrolle bleibt trotzdem den Gastgebern.

Das weiß Schmid und nimmt diese Rolle gerne an. „So selbstbewusst sollten wir schon sein“, erklärt er. Doch die Ammertaler müssen aufpassen: Mit Michael Bochnig, Marley Amanquah und den Kresta-Brüdern hat die DJK offensiv ordentlich etwas zu bieten. „Diese Liste ließe sich um ein Stück erweitern.“ Bei seiner eigenen Mannschaft hat Schmid im Vergleich zu Vorgänger Sepp Geipl die eine oder andere Veränderung vorgenommen. So ist zum Auftakt Tobias Papistock im Abwehrzentrum vorgesehen.

"Er hat in den letzten Wochen einen ordentlichen Eindruck hinterlassen“, sagt Schmid. „Außerdem hat er Erfahrung und auch die nötige Härte für die Kreisliga.“ Ein weiteres – fast – neues Gesicht gibt’s es im Mittelfeld. „Florian Kraus wird eine Außenbahn besetzen“, verrät Schmid. „Auch er hat mich zuletzt überzeugt.“ Gesetzt für die Anfangsformation war eigentlich auch Lukas Gutmann, doch der Unglücksrabe hat sich am Montag im Training ohne Fremdeinwirkung einen Bänderriss im Sprunggelenk zugezogen.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Abschiede beim 1. FC Garmisch-Partenkirchen
Der 1. FC Garmisch-Partenkirchen muss in der kommenden Saison ohne Maximilian Körner und Jonas Reitel auskommen. Die beiden Spieler stehen dem Landesligisten nicht mehr …
Zwei Abschiede beim 1. FC Garmisch-Partenkirchen
Dominanz pur: Murnauer Fußballerinnen steigen auf
Die Fußballerinnen des TSV Murnau steigen dank einer überragenden Rückrunde in die Bezirksoberliga auf.
Dominanz pur: Murnauer Fußballerinnen steigen auf
Aus für den Herren-Fußball des SV Hechendorf
Während der TSV Grafenaschau bei der Reserve des SV Ohlstadt Zuflucht gefunden hat, steht es um den SV Hechendorf nach dem Ende der Spielgemeinschaft mit dem TSV …
Aus für den Herren-Fußball des SV Hechendorf
TSV Grafenaschau und TSV Ohlstädts Reserve machen gemeinsame Sache
Der Zeitgeist hat sich verändert. Ganz gewaltig sogar. Nur auf Profi-Ebene, in den Stadien der Republik und im Fernsehen, da ist Fußball weiterhin des Deutschen liebstes …
TSV Grafenaschau und TSV Ohlstädts Reserve machen gemeinsame Sache

Kommentare