+
SV Uffing mit deutlichem Sieg

„Diese Partie muss der SVU zweistellig gewinnen“

Uffinger Coach nach 5:1-Erfolg sauer auf sein Team

  • schließen

Thomas Neumeier hat keine Lust mehr auf Ansprachen in der Halbzeit. Zumindest bei Spielen, in denen der SV Uffing deutlich führt. Egal, welche Worte er wählt, sein Team hört nicht auf ihn.

„Jedes Mal dasselbe“, sagt er. Seine Mannschaft schaltet nicht nur zurück, sie stellt den Betrieb komplett ein. So trete kein Team auf, das um den Kreisliga-Aufstieg kämpft. Etablierte Kreisligisten seien weiter konsequent auf Tore aus. „Dieses kleine Puzzleteil fehlt uns noch“, stellt Neumeier klar, der trotz des 5:1-Erfolgs über den MTV Berg II angefressen den Uffinger Sportplatz verließ.

Fünf Tore klingen nach einer großen Steigerung im Vergleich zu den vorigen Wochen. Stimmt nicht, betont Neumeier. „Minimal vielleicht.“ Diese Partie müsse der SVU zweistellig gewinnen. Nach Treffern von Georg Kutter (2), Martin Flöß und Franz Sternkopf lagen die Gastgeber 4:0 vorne zur Pause. Weil Neumeier seine schludrigen Uffinger gut kennt, probierte er’s mit einem Trick, der die Lust am Toreschießen konservieren sollte: Der Coach schickte Ersatzspieler aufs Feld, die sich empfehlen sollten. Allerdings boten alle Uffinger nur noch einen „Sommerkick und Schlafwagenfußball“. Neumeier ärgert das, weil sich der SVU in diesem Bereich entwickeln muss. „Berg wäre fällig gewesen.“ Der MTV bäumte sich nie auf, versuchte eher, den Schaden so gering wie möglich zu halten. Mit einem Tor – „mal wieder ein Gastgeschenk“ – belohnten die Hausherren die Berger. Neumeiers Fazit: „Das war fast nichts mehr.“

SV Uffing – MTV Berg II 5:1 (4:0)

SV Uffing: Huber – C. Schlegtendal, Schweiger, Resch, Berchtold, Englbrecht, Sternkopf, Kutter, Hoffmann, Gerg, M. Flöß. – Eingewechselt: Pflüger, Kinast, Steindl.

Schiedsrichter: Max Gall (SV Söchering).

Zuschauer: 50.

Tore: 1:0 (3.) Kutter, 2:0 (25.) Flöß, 3:0 (28.) Kutter, 4:0 (39.) Sternkopf, 4:1 (54.) Garke, 5:1 (83.) Schmidt-Burr (Eigentor).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Franziska Fischer mit Doppelpack bei Murnaus 5:2-Sieg gegen SC Vierkirchen
Durch den 5:2- Erfolg in Vierkirchen sind die Damen des TSV Murnau seit sechs Spielen ungeschlagen. Damit schafften der TSV den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz.
Franziska Fischer mit Doppelpack bei Murnaus 5:2-Sieg gegen SC Vierkirchen
„Sonntagsschuss des Jahres“ - Oberauer Damen verliert durch zwei Fernschüsse 0:2
Für ein 0:2 beim Spitzenreiter der Bezirksoberliga können sich die Fußballerinnen des FC Oberau zwar nichts kaufen. Sehr achtbar hat sich die Mannschaft dennoch beim TSV …
„Sonntagsschuss des Jahres“ - Oberauer Damen verliert durch zwei Fernschüsse 0:2
Uffing II und Grainau jubeln wieder
Eines ist klar nach Abschluss des letzten offiziellen Spieltags in dieser Saison: Die A-Klasse 6 bietet in dieser Saison sicher nicht immer hochklassigen Sport, so …
Uffing II und Grainau jubeln wieder
Garmisch-Reserve gewinnt „rotzfrech“ gegen Penzberg
Zumindest der Relegationsplatz und mögliche Aufstiegsspiele bleiben über die Winterpause ganz sicher in Reichweite für die Reserve des 1. FC …
Garmisch-Reserve gewinnt „rotzfrech“ gegen Penzberg

Kommentare