+
Martin Flöß hat sich wieder verletzt. 

Kopfzerbrechen vor dem Spitzenspiel

Dauerpechvogel Flöß fehlt im Top-Duell gegen Peißenberg

  • schließen

Der Spielausfall in Krün am vergangenen Wochenende hat Thomas Neumeier gar nicht getaugt. Aus zweierlei Gründen.

Uffing – Zum einen „braucht kein Mensch nach der langen Winterpause gleich wieder eine Auszeit“, betont der Trainer der Uffinger Fußballer. Zum anderen hätte er sein Team vor dem Spitzenspiel der Kreisklasse 3 an diesem Samstag in Peißenberg gerne noch einmal in Aktion gesehen. Denn der Aufgalopp gegen Eglfing vor zwei Wochen – ein mageres 1:1 – hatte dem Coach ja noch nicht sonderlich gefallen.

In Peißenberg, beim Tabellendritten, gilt es nun gleich bei 100 Prozent zu sein. Denn: Der Gegner hat noch einiges vor. „Mein Kollege Bodo Nusser hat ja ganz deutlich verlauten lassen, dass er definitiv um den Aufstieg mitspielen will“, betont Neumeier. Ambitionen, die auch der SV Uffing nach einer starken Vorrunde verfolgt. „Deshalb fahren wir dorthin, um – wie im Hinspiel – zu gewinnen.“ Dass seine Mannschaft eine andere Leistung als gegen Eglfing präsentieren muss, ist dem Coach bewusst. „Sonst werden wir verdientermaßen nichts ernten.“

Ein wenig Kopfzerbrechen bereiten Neumeier derzeit die etwas widrigen Umstände in Sachen Personal. Urlauber, Verletzte und Studenten sorgen für Probleme. „Wenn man ganz oben mitspielen will, muss auch diese Komponente passen“, betont der Coach. „Momentan ist das nicht so ganz der Fall.“ Vor dem Spitzenspiel gibt es demnach einige Fragezeichen, die sich erst beim Aufwärmen klären lassen werden.

Definitiv verzichten muss der SVU auf Christian Englbrecht (Langzeiturlaub), Stefan Resch aufgrund seiner Schulterverletzung und erneut auf Martin Flöß. Der Dauerpechvogel hat sich am Außenband verletzt.  ak

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ferdinand Brauchle: „Ich stehe zur rechten Zeit am rechten Ort“
Mit dem WSV Unterammergau steht Ferdinand Brauchle auf dem ersten Platz der Kreisklasse. Er spricht über den holprigen Saisonstart und seine Zukunftspläne. 
Ferdinand Brauchle: „Ich stehe zur rechten Zeit am rechten Ort“
1. FC Garmisch-Partenkirchen: Junge Talente mit Chancen auf Landesligaeinsatz
Nach schmerzhaften Abgang von Michel Naber, fällt jetzt auch noch Leon Brudy für das restliche Jahr aus. Die jungen Talente können nun auf mehr Einsätze in der …
1. FC Garmisch-Partenkirchen: Junge Talente mit Chancen auf Landesligaeinsatz
Thomas Albrecht: „Ich würde lieber das Bier als einen Pokal nehmen“
Bis zum vorherigen Wochenende gab es noch reichlich Fußballspiele von der Regionalliga bis zu den A-Klassen.In der ein oder anderen Liga gibt es bereits einen klaren …
Thomas Albrecht: „Ich würde lieber das Bier als einen Pokal nehmen“

Kommentare