+
Hoch das Bein: Aziz Konati (l.) beweist Kampfgeist. 

1.FC Garmisch-Partenkirchen II siegt zum Rückrundenauftakt

2:1 gegen Münsing: Wollenberg-Elf schnuppert an Tabellenplatz Zwei

  • schließen

Der Auftakt in die Rückrunde ist für den 1.FC Garmisch-Partenkirchen II mit einem 2:1 über Münsing erfolgreich verlaufen. Das Siegtor erzielte Markus Burkhardt in der 80.Minute.

Gelungener Auftakt für die Reserve des 1. FC Garmisch-Partenkirchen. Durch den 2:1-Erfolg über den SV Münsing zog die Elf von Marcel Wollenberg nach Punkten mit dem Mitaufsteiger gleich und hat wieder gute Aussichten auf den zweiten Tabellenplatz in der Kreisklasse 3. Markus Burkhardt, dessen Aufwärmprogramm aus neun Minuten Landesliga bestanden hatte, hielt in der Schlussphase den Fuß in eine Hereingabe von Selvedin Mesanovic und markierte den Siegtreffer.

Kurios: Alle Tore fielen in einer Phase, als der 1. FC deutlich abgebaut hatte. Am ersten Abschnitt gab es wenig zu rütteln. Die Kontrolle oblag allein den Hausherren. Nur die Chancenverwertung passte nicht. Valmir Loshi per Kopf, Hespon Tesfu und Mesanovic hätten für Torerfolge sorgen können. In Hälfte zwei ging dann die Struktur verloren. Wollenberg sieht den Grund dafür im „zusammengewürfelten Haufen“, der wenig mit der Aufstellung in der Vorbereitung gemein hatte.

Vielleicht ein Grund, warum ein Eigentor dem 1. FC auf die Sprünge helfen musste. Auch hier war Mesanovic Vorbereiter, der Münsinger Christian Auer mit dem Hinterteil unglücklicher Vollstrecker. Nach dem Ausgleich der Gäste durch eine Direktabnahme von Sebastian Schönacher sah Wollenberg die Gäste „eher am Drücker“. Burkhardts Treffer ließ den Coach letztlich aber urteilen, dass seine Elf den Sieg „erzwungen“ habe.  

1.FC Garmisch-P. II – SV Münsing 2:1 (0:0)

1. FC II: Eichschmid – Adlwärth, Tesfu, Lößl, Konati, Burkhardt, Kournaz, V. Loshi, Etekli, Mesanovic, Körner. – Eingewechselt: Ostermeier, Gebremariam.

Schiedsrichter: Michael Brandl (Höhenrain).

Zuschauer: 60. – Tore: 1:0 (58. ) Auer (Eigentor), 1:1 (75.) Schönacher, 2:1 (80.) Burkhardt.

Gelb-Rote Karte: Mesanovic (1.FC/85.).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SV Eschenlohe am Ende nur noch zu acht auf dem Platz 
Verhältnismäßig schmales Programm der Landkreis-Mannschaften in der A-Klasse 6. Gerade einmal an fünf Partien waren sie am Osterwochenende beteiligt.
SV Eschenlohe am Ende nur noch zu acht auf dem Platz 
Unterammergau siegt mit 3:1 - Tobias Speer mit Traumtor
Der Karsamstag war nicht gerade der Tag der Landkreisvereine. Vorösterliche Gefühle dagegen beim WSV Unterammergau.
Unterammergau siegt mit 3:1 - Tobias Speer mit Traumtor
Neumeier: „Irgendwie bin ich auch froh, dass es mal schief ging“
Thomas Neumeier hatte es im Vorfeld schon angedeutet: „Wenn wir so spielen wie in der zweiten Halbzeit gegen Schlehdorf, dann werden wir uns schwer tun, was zu holen“, …
Neumeier: „Irgendwie bin ich auch froh, dass es mal schief ging“
Mürnseer: „Es war eine grottenschlechte erste Halbzeit von uns“
Nach den erfrischenden Auftritten in den vergangenen drei Partien hatte man sich im Lager des SV Krün für die Begegnung gegen den SV Eurasburg-Beuerberg einiges …
Mürnseer: „Es war eine grottenschlechte erste Halbzeit von uns“

Kommentare